Toyota plant kooperatives VR-Training für US-Personal

Toyota plant kooperatives VR-Training für US-Personal

VR-Training soll Toyota dabei helfen, mehr Angestellte zu erreichen. Das Programm ist im gesamten US-Händlernetzwerk verfügbar.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Toyotas Sparte für Gabelstapler und ähnliche Nutzfahrzeuge will Personal in Virtual Reality trainieren und so die Übungen mit realer Ausrüstung mit virtueller Zusatzbildung ergänzen. Mit 300 Exemplaren der Meta Quest 2 will die Firma speziell Techniker:innen und generell Angestellte im Händlernetzwerk von Toyota Material Handling (TMH) erreichen.

„Händisches Training bleibt unsere präferierte Methode, aber wir haben festgestellt, dass nicht alle unsere Händlerbetriebe den Luxus eines Produktinventars genießen, vor allem im Schwerlastbereich“, erläutert TMHs Training-Manager Holly Brotzmann.

VR-Training mit digitalen Zwillingen

Gerade in den weitläufigen Vereinigten Staaten gab es also mitunter Probleme, Mitarbeitende und Fahrzeuge für ein Training zusammenzubringen.

Im neuen Programm hingegen treffen sich Angestellte mit VR-Brillen in einem virtuellen Raum. Sie können sich etwa rund um einen digitalen Zwilling versammeln. Dabei handelt es sich um ein virtuelles Gegenstück einer realen Maschine, an dem Trainierende Details begutachten oder bearbeiten können.

Mit Objekten aus dem Bereich des Materialtransports können sie ebenfalls in Echtzeit interagieren, darunter LKWs, Teile und Werkzeuge aus der ganzen Welt. Zunächst beschränken sich die Trainingsprogramme auf die Identifikation von Teilen, später sind komplexere Wartungs- und Reparaturprozesse geplant.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Die Entwicklung des VR-Trainings startete für Oculus for Business. Nachdem Meta die eigene B2B-Lösung zu Quest for Business umbaute, folgte ein Wechsel zur offenen OpenXR-Schnittstelle. Künftig kann Toyota also auch Standalone-Brillen von Firmen wie HTC oder Pico für das Training einsetzen.

Empfohlener Beitrag

Oculus für Unternehmen: Quest-Programm jetzt für alle verfügbar
Oculus für Unternehmen: Quest-Programm jetzt für alle verfügbar
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Kooperative Übungen mit der Meta Quest 2

Vor allem in Branchen mit hohem Sicherheitsbedarf sei ein verlässliches und einfach modifizierbares Training wichtig, erklärt TMHs Instruction-Designer Darin Cottle. Weitere Informationen zum VR-Trainingsprogramm sollen auf dem Toyota-Forklift-Blog folgen.

Im Kraftfahrzeugbereich forciert neben Toyota auch Volkswagen das VR-Training. Die Sparte Nutzfahrzeugsparte veröffentlichte kürzlich einen Bericht über Vorteile des VR-Trainings mit einem haptischen Handschuh.

Quellen: BusinessWire