Der Dauerbrenner und VR-Vorzeigetitel Superhot VR generierte mehr Umsatz als das PC-Original. Auf der Reboot Develop 2019 sprach ich mit dem Geschäftsleiter von Superhot Team Tom Kaczmarczyk über aktuelle VR-Projekte und einen möglichen Nachfolger für Superhot VR.

Superhot Team konzentriert sich laut Kaczmarczyk trotz des VR-Erfolgs weiterhin auf den PC. Eines von zwei großen Teams arbeite an der Superhot-Erweiterung “Mind Control Delete”, das die Spielmechanik des PC-Originals vertieft und einen bedeutend größeren Spielumfang bietet.

Der Titel befindet sich noch im Early-Access-Status, aber steht laut Kaczmarczyk kurz vor der Fertigstellung. Das zweite große Team arbeitet ebenfalls an einem PC-Spielprojekt, das noch in diesem Jahr enthüllt werden soll.

Und was geschieht in Sachen VR? Auch hier ist das Studio aktiv: Im Frühjahr 2019 erscheint Superhot VR für Oculus Quest.

Darüber hinaus ist eine für VR-Arcades optimierte Version des PC-VR-Titels geplant, die “hoffentlich demnächst erscheint”. Superhot VR werde weltweit derzeit an über 500 VR-Arcades lizenziert und das obwohl die aktuelle Version laut Kaczmarczyk gar nicht für den Arcade-Betrieb optimiert ist.

Superhot VR Arcade kommt auch für Heim-VR

Die offiziell noch unangekündigte Arcade-Version verzichtet auf einen Kampagnenmodus, ist herausfordernder und bringt eine Menge Verbesserungen mit sich, verspricht Kaczmarczyk: Spieler werden ihre Leistung messen und über eine Bestenliste mit anderen Spielern vergleichen können. Die Arcade-Version soll später auch für Heim-VR erscheinen.

Auch am VR-optimierten Superhot-Nachfolger

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Exit VR | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.