Superhot: Das wohl beste VR-Spiel wird noch besser

Superhot: Das wohl beste VR-Spiel wird noch besser

Vorzeitige Bescherung bei Superhot VR: Ein kostenloses Update bringt viele Neuerungen für Oculus Quest, Playstation VR und PC-VR.

Superhot VR gehört seit Jahren zu den Dauerbrenner-VR-Spielen über alle Plattformen hinweg und verkauft sich sogar besser als die Monitorversion. Allein in der erfolgreichsten Woche an Weihnachten 2019 lag der Umsatz bei mehr als zwei Millionen US-Dollar. 2020 hat sich Superhot VR laut Team noch besser verkauft als in den Vorjahren – der Titel zieht also wie gehabt viele Spieler an.

Dieser große Erfolg ist verdient: Kaum ein anderes VR-Spiel hat Bewegung und Spielfluss so perfekt kombiniert und damit die Stärken des VR-Mediums herausgearbeitet wie Superhot – abseits vielleicht von Beat Saber, das ebenso zu den erfolgreichsten VR-Spielen gehört.

Für mich ist Superhot ein Triumph für VR-Gaming ähnlich wie seinerzeit Mario 64 für 3D. Blöderweise ist das Spielprinzip nicht – anders als es bei Mario 64 der Fall war – beliebig adaptierbar.

Superhot VR bekommt neue Features – viele Verbesserungen für Playstation VR

Falls ihr das ähnlich seht, freut euch das „Boxing Day Update“ ganz sicher, ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk des Entwickler-Teams: Der kostenlose Patch bietet einen neuen Endloslevel, ein neues Punktesystem und einen laut Superhot Team „festlichen Soundtrack“.

Wenn ihr das Spiel durch habt, bekommt ihr Zugriff auf den neuen Endlosmodus, indem ihr die Diskette im Hacker-Raum in den Rechner einlegt und den Weihnachtsbaum auswählt. Das neue Punktesystem belohnt Schläge, Ausweichmanöver, Kopftreffer, besonders stylishe Attacken und mehr.

Der Patch wird ab sofort ausgerollt und bietet neben den neuen Funktionen auch eine Reihe an Fehlerbehebungen. Speziell die Playstation-VR-Version soll jetzt deutlich flüssiger und stabiler laufen sowie schöner aussehen und weniger Fehler haben. Die SteamVR-Version bietet neu einen Gast-Modus, verschiedene Speicherprofile und weitere Verbesserungen.

SteamVR-Headset-Patch

  • Umschalten zwischen mehreren Speicherprofilen
  • Gast-Modus
  • Umschalten zwischen Pyramidenfluss und dem flüssigeren pyramidenlosen Spielfluss
  • Automatische Spielraumrotation (Übergänge drehen den Spielraum, sodass das Spiel immer vorne ist – nicht empfohlen für kabelgebundene Headsets)
  • Helligkeitsoptionen
  • Zwei verschiedene Steuerungsschemata auf den HTC Vive-Stabcontrollern
  • Verlassen von Spielmodi wie Endlosmodus & Gastmodus

PSVR-Patch

  • Viele, viele Leistungsverbesserungen
  • Allgemeine Stabilitätsverbesserungen und Absturzbehebungen
  • Mehrere Grafikverbesserungen
  • Behebung von Kollisionsproblemen bei Levels und Wurfobjekten
  • Tippfehler behoben und Klarheit der angezeigten Texte verbessert
  • Verbessertes Pathing in mehreren Levels, um das Clipping von gegnerischen Gliedmaßen zu verhindern
  • Behebung von Beleuchtungsproblemen bei mehreren Objekten
  • Behebung von VFX-Fehlern und verbesserte Klarheit
  • Animations- und Inverse Kinematik-Fehler bei Feinden behoben
  • Zahlreiche Fehler im Verhalten der Gegner-KI behoben

Weiterlesen über VR-Spiele: