Das Sundance Film Festival findet dieses Jahr digital statt. Das neue Format bietet eine VR-Plattform, auf der ihr VR-Filme schauen und andere Besucher treffen könnt. Wie ihr teilnehmt und was euch erwartet, erfahrt ihr in folgendem Artikel.

Für das größte Indie-Filmfestival der USA strömen jedes Jahr tausende Filmfans aus aller Welt in das verschneite Park City. Dieses Jahr findet das Festival, bedingt durch die Pandemie, größtenteils im Internet statt.

Das Sundance Film Festival war eines der ersten großen Filmfestspiele, die XR-Projekten eine Plattform bot. Dies geschah und geschieht heute noch im Rahmen des sogenannten New Frontier-Festivalprogramms, das neue, avantgardistischen Formen des Geschichtenerzählens vorstellt.

In den letzten Jahren wurden in diesem Kontext vor allem Filme, Erfahrungen und Installationen im XR-Bereich gezeigt.

Wann findet das Online-Festival statt?

Das Festival beginnt am 28. Januar und endet am 4. Februar 2021. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels (28. Januar, circa 13:00 Uhr MEZ) ist das Online-Festival noch nicht zugänglich. Das dürfte sich jedoch im Laufe des Tages ändern.

Welchen Pass muss ich kaufen?

Seid ihr am New Frontier-Programm interessiert, dann müsst ihr einen Explorer Pass kaufen. Den könnt ihr auf der offiziellen Internetseite für 25 US-Dollar erwerben. Zuvor müsst ihr daselbst ein Konto einrichten.

Mit dem Explorer Pass habt ihr außerdem Zugriff auf die Indie Series sowie das komplette Kurzfilmprogramm (nur per VPN!).

Was brauche ich sonst noch?

Das Online-Festival wurde auf WebXR-Basis umgesetzt und wird im Browser ausgeführt, ohne dass man zusätzliche Programme installieren müsste.

Es wird in 2D auf einem Computer und Monitor dargestellt oder in 3D mit einer VR-Brille Oculus Quest (2).

Folgende Browser und VR-Brillen werden unterstützt.

PC:

  • Firefox (aktuellste Version)
  • Chrome (aktuellste Version)
  • Internet Explorer (aktuellste Version)
  • Microsoft Edge (aktuellste Version)

Mac:

  • Firefox (aktuellste Version)
  • Chrome (aktuellste Version)
  • Safari 14

Die Online-Plattform unterstützt folgende VR-Brillen:

  • HTC Vive and Vive Pro
  • Oculus Quest und Oculus Quest 2 via Oculus Browser
  • Oculus Rift und Rift S
  • Valve Index

Für Nutzer mit PC-VR-Brillen empfiehlt sich der WebXR-Browser Firefox Reality, der via Viveport erhältlich ist. Quest-Nutzer können die Quest-Version von Firefox Reality oder ganz einfach den Oculus Browser verwenden.

Wo finde ich das Online-Festival?

Das Online-Festival betritt man, indem man newfrontier.sundance.org aufruft.

Was bietet das Online-Festival?

Das diesjährige Film Festival bietet neben dem New Frontiers-Programm eine reichhaltige VR-Plattform mit eigens entwickelten Umgebungen und der Möglichkeit, andere Leute zu treffen und mit ihnen in einem virtuellen Kino Filmpremieren zu schauen.

Habt ihr euch mit der VR-Brille eingeloggt, findet ihr euch in einem einfachen Avatar wieder. Anstelle eures virtuellen Kopfes erscheint ein Foto, das ihr während der Registrierung in euer Profil hochgeladen hat.

Ihr startet im sogenannten Space Garden, wo ihr euren Avatar einrichten und euch mit der Steuerung und dem Festivalsprogramm vertraut machen könnt. Von hier aus könnt ihr drei weitere Bereiche der Online-Plattform betreten und erforschen.

New Frontier Gallery

Der erste dieser drei Orte ist die New Frontier Gallery: eine im Erdorbit kreisende Raumstation, die zugleich als Hub für das New Frontier-Programm dient. Hier seht ihr Bilder der einzelnen New Frontier-Projekte sowie eine Anleitung, die euch erklärt, wie ihr auf die Filme und Erfahrungen zugreift.

Cinema House

Das virtuelle Kino können nur Besucher mit VR-Brille betreten. Zehn Minuten vor der Vorstellung kann man sich mit anderen Besuchern unterhalten, danach startet der jeweilige 2D-Film (siehe reguläres Filmprogramm), darunter eine Reihe von Weltpremieren, für die man allerdings Extra-Tickets kaufen muss. Nach Ende der Vorstellung gibt es eine Frage-und-Antwort-Runde mit den Filmemachern.

Film Party

Nach den 2D-Filmpremieren steigen in dieser “interaktiven Bar” virtuelle Partys. Facebook hat die Filmemacher für diese Events mit VR-Brillen ausgestattet, sodass sie in VR natürlicher mit euch interagieren können.

Welche XR-Projekte zeigt das Festival?

Das diesjährige New Frontier-Programm umfasst folgende 14 handverlesene XR-Projekte. Eine Übersicht mit Bild und Beschreibung findet ihr auf der offiziellen Internetseite.

Diese 11 Projekte kann man sich jederzeit anschauen:

Die folgenden drei Projekte sind Performances, die nur zu bestimmten Zeiten zugänglich sind. Plant also voraus!

Welche Projekte kann ich mit welcher VR-Brille anschauen?

Für folgende Projekte reicht ein Computer oder Smartphone:

Folgende Projekte benötigen eine Oculus Quest (2):

Folgende Projekte setzen eine PC-VR-Brille voraus:

Quelle und Titelbild: Sundance

Weiterlesen über VR-Filmfestivals:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.