StanfordVR-Tour gibt’s jetzt kostenlos bei Steam

StanfordVR-Tour gibt’s jetzt kostenlos bei Steam

Das VR-Labor der Universität Stanford ist in der VR-Forschung bekannt. Jetzt gibt es eine Tour durch die verschiedenen Forschungs-Apps kostenlos bei Steam.

2003 gründete der VR-Forscher und Psychologe Jeremy Bailenson das „Virtual Human Interaction Lab“ an der Stanford Universität. Das Labor untersucht seitdem die Wirkung von VR auf Menschen und was die Technologie beispielsweise in der Therapie oder beim Training bewirken kann.

Speziell Bailenson ist in der VR-Branche bekannt durch seine Bücher (Amazon-Link) und zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Zuletzt zeigte Bailenson gemeinsam mit Kollegen im Oktober 2020, dass VR-Bewegungsdaten die Identität eines einzelnen Nutzers verraten könnten.

___STEADY_PAYWALL___

Bailenson organisierte in der Vergangenheit ein Industrieforum für Vertreter der VR- und AR-Branche, um sinnvolle Datenschutzrichtlinien zu entwickeln. Mit StriVR gründete er außerdem ein erfolgreiches Start-up für VR-Training.

Tour durch Stanfords VR-Anwendungen

Bei Steam veröffentlicht das Stanford VR-Labor jetzt kostenlos die App-Sammlung „Virtual Becomes Reality: A Stanford VR Experience“, die einen Auszug des dortigen Angebots und der Versuche demonstriert.

Die Steam-App fasst die Tour zusammen, wie sie das Labor normalerweise freitagnachmittags nach 16 Uhr bis zu 24 interessierten Gästen präsentiert. Mehr als 15.000 Menschen sollen in den letzten Jahren die VR-Führung bereits erhalten haben, darunter Facebook-Chef Mark Zuckerberg vor seiner Oculus-Übernahme.

Ein Balanceakt und mehr

Die Stanford-Tour bietet Auszüge aus fünf VR-Anwendungen, mit denen die Psychologen des VR-Labors in den letzten Jahren Studien durchführten. Die einzelnen Anwendungen sind kurze Auszüge aus den vollständigen Experimenten. Jeremy Bailenson selbst führt als 3D-Avatar durch das Programm und kommentiert die verschiedenen Apps und ihre Untersuchungsziele.

Unter anderem muss man seine Höhenangst überwinden, indem man über eine virtuelle Planke balanciert, man kann als Superheld über eine Stadt fliegen und ein Kind retten, einen Baum fällen für die Papierproduktion, in einen Avatar mit einem anderen Geschlecht oder einer anderen Herkunft schlüpfen oder über einen dritten Arm mit Objekten interagieren.

Die gesamte StanfordVR-Tour dauert rund 15 Minuten. Sie ist hier kostenlos bei Steam verfügbar.

Weiterlesen über VR-Forschung: