In London startet Snap die erste persistente und teilbare Augmented-Reality-Erfahrung. Sie ist ein konzeptioneller Beweis für die AR-Cloud.

Die Augmented-Reality-Cloud ist eine Art 3D-Google-Index für die nächste Generation Internet: In einem digitalen Zwilling der realen Welt können digitale Informationen und Objekte dreidimensional exakt in echten Umgebungen verortet und von allen Menschen via Smartphone oder AR-Brille betrachtet werden.

Gerade eben erst stellte Google mit Earth Anchors den eigenen Ansatz für die AR-Cloud vor, der an Google-Maps- und Streetview-Daten geknüpft ist. Snap operiert im Vergleich in deutlich kleinerem Maßstab: Mit großem Aufwand digitalisierte das Unternehmen die Londoner Carnaby Street als ungefähres 3D-Modell.

Als Datenquellen verwendete Snap unter anderem 360-Grad-Bilder der Straßenzüge und Nutzerfotos. Per KI-gestützer 3D-Rekonstruktion setzte Snap die 2D-Fotos zu einer Punktewolke zusammen.

Innerhalb dieser Punktewolke können Snap-Nutzer ihre digitale Farbe miteinander teilen. | Bild: Snap

Innerhalb dieser Punktewolke können Snap-Nutzer ihre digitale Farbe miteinander teilen. | Bild: Snap

In einem kleinen Bereich der Straße können Snap-Nutzer seit einigen Tagen die Gebäude mit digitaler Farbe einsprühen. Die Technologie nennt Snap “Local Lens”, die Farbsprüh-App heißt “City Painter”. Laut Snap-Forscher Qi Pan werden die digitalen Darstellungen zwischen den einzelnen Smartphones “fast augenblicklich” übertragen und bleiben dauerhaft bestehen.

 

Wofür soll das gut sein? Laut Pan kann Snap so AR-Erfahrungen anbieten, die zuvor nicht möglich waren, beispielsweise von berühmten Personen durchgeführte Touren durch Gegenden, in denen sie früher lebten, digitale Notizen oder Fotos, die an realen Orten zurückgelassen werden, oder Multiplayer-AR-Spiele.

Weiterlesen über die AR-Cloud:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Erdanker, Deepfake-Videokonferenzen und Quest-2-Grafik | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.