Samsung Galaxy Watch 4: Google Assistant fehlt zum Launch

Samsung Galaxy Watch 4: Google Assistant fehlt zum Launch

Samsungs neue Smartwatch setzt auf WearOS, verzichtet vorerst jedoch auf den Google Assistant. Schafft es Googles Sprach-KI dennoch auf die Galaxy Watch 4?

Vor wenigen Tagen stellte Samsung seine neue Galaxy Watch 4 vor. Die Smartwatch wird erstmals auf Googles Wearable-Betriebssystem WearOS setzen. Bislang liefern die smarten Armbanduhren mit Samsungs eigener Softwareplattform Tizen. Dennoch müssen Nutzer zum Start auf den Google Assistant verzichten.

Samsung Galaxy Watch 4: Zum Start erst mal nur mit Bixby

Die Samsung Galaxy Watch 4 ist ab sofort für 299 Euro vorbestellbar und soll am 27. August offiziell in Deutschland erscheinen. Samsung setzt in beiden erhältlichen Modellen eine stark modifizierte Version von Googles Betriebssystem WearOS 3.0 ein. Über „One UI Watch 3.0“ werden Kunden künftig auf viele von Googles Core-Apps wie Google Maps und den Google Play Store Zugriff haben. Auf den Vorgängern gab es lediglich Samsungs eigenen App-Store.

Auf Interaktionen mit dem Google Assistant (Guide) übers Handgelenk müssen Samsung-Kunden aber dennoch verzichten. Die Galaxy Watch 4 unterstützt ausschließlich den eigenen Sprachassistenten Bixby.

Berichten zufolge gibt es aber eine Option in der Smartwatch, die es erlaubt, einen anderen Standard-Assistenten einzurichten. Bislang sei in der Auswahlliste allerdings nur Bixby Voice aufgeführt. Auch über den Google Play Store soll der Google Assistant nicht bezogen werden können.

YouTube Music und Google Assistant in Arbeit

Dort fehlt auch die neue YouTube Music-App für Smartphones. Die stellte Google Anfang des Jahres zusammen mit WearOS 3 vor. Teil dieser Präsentation war auch die Ankündigung, dass Google, Fitbit und Samsung an einer neuen Generation von WearOS-Smartwatches arbeiten würden.

Die enge Zusammenarbeit der Unternehmen und die Aussage eines Samsung-Vertreters gegenüber dem Tech-Blog XDA-Developers lassen allerdings darauf schließen, dass sowohl die YouTube Music-App als auch der Google Assistant noch auf Samsungs neuer Smartwatch auftauchen könnten.

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auf die Frage, warum ausgerechnet diese beiden Google Applikationen auf der Samsung Galaxy Watch 4 fehlen würden, hieß es, dass Samsung und Google gemeinsam an einer Lösung arbeiten würden. Details sollen folgen. Die beliebten Google-Dienste werden also sehr wahrscheinlich mit einem Update nachgereicht.

Titelbild: Samsung, Quelle: XDA Developers

Weiterlesen über Google Assistant: