Propagation: Paradise Hotel setzt auf atmosphärisch dichten VR-Horror

Propagation: Paradise Hotel setzt auf atmosphärisch dichten VR-Horror

Das französische WanadevStudio hat ein Händchen für schweißtreibende VR-Spiele.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Sowohl im Wikinger-Musikspiel Ragnarock als auch im Wellen-Shooter Propagation VR müsst ihr euch ordentlich ins Zeug legen, um alle Trommeln respektive Zombieköpfe zu treffen. Beide Titel genießen auf Steam insgesamt äußerst positive Nutzerwertungen.

Mit seinem zweiten VR-Gruselspiel möchte das Team gegen Ende 2022 einen neuen Weg einschlagen. Propagation: Paradise Hotel setzt neben schneller Action auch auf atmosphärischen Survival-Horror in Virtual Reality. Erste Pre-Alpha-Szenen vom Steam-Event „AG French Direct“ zeigen bereits deutlich schüchternere Untote. Auch sie stürmen aber im Ernstfall blitzschnell aus ihrem Versteck.

___STEADY_PAYWALL___

Ihr schlüpft in die Rolle des Hotelgastes Emily Diaz, die sich schon seit zwei Wochen in der Küche verbarrikadiert hat. Eine unbekannte Krankheit hat andere Hotelgäste in tollwütige Mutanten verwandelt. Nachdem Emily einen Notruf ihrer Schwester empfangen hat, muss sie sich zwangsläufig aus dem Versteck wagen und auf eine Rettungsmission begeben.

Subtiler VR-Horror in Propagation: Paradise Hotel

Gelegentliche Funksprüche weisen euch bei der Erkundung des verfallenen Luxushotels den Weg über mehrere Stockwerke. Eine auf die Story fokussierte Kampagne soll euch bei der Erkundung und auf Schleichtouren immer wieder subtil unter Druck setzen, zum Beispiel mit grauenhaften Grafikdetails oder einem gruseligen Soundteppich. Plötzliche Schreckmomente und schnellere Gefechte sind ebenfalls Teil des Konzepts.

Dabei könnte das auf Realismus getrimmte Waffenverhalten das Präsenzgefühl erhöhen, sofern es griffig genug umgesetzt wird. Schon The Walking Dead: Saints & Sinners hat bewiesen, wie viel spannender ein Zombie-Überfall wird, wenn ihr Patrone für Patrone in die Trommel fädeln müsst. Ein Nachfolger des VR-Horrorklassikers ist bereits in Arbeit.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Weitere Mechaniken in Propagation: Paradise Hotel umfassen laut Steam eine dynamische Karte mit zahlreichen Puzzles, eine Selbstheilung per Spray sowie ein nicht näher erläutertes „modernes Inventar“. Es könnte sich um einen Rucksack handeln, den ihr wie in Saints & Sinners bequem von der Schulter nehmt, um in praktischen Kreisfächern Objekte zu verstauen.

Umsetzungen für Quest 2 und PSVR 2 in Planung?

Propagation: Paradise Hotel wird gegen Ende 2022 für PC-VR erscheinen und lässt sich daher auch mit der Quest 2 spielen, die per Air Link drahtlos oder per Kabel mit einem PC verbunden ist. Zusätzlich sind Umsetzungen für alle großen VR-Systeme geplant. Fassungen für Meta Quest 2 und PlayStation VR 2 sind also wahrscheinlich.

Der neue Story-Modus könnte deutlich länger unterhalten als der Vorgänger: Auf der neuen Store-Page bezeichnet WanadevStudio das alte Propagation VR im Vergleich als „Short Experience“. Das Originalspiel ist nach wie vor kostenlos erhältlich. Lediglich für das Update mit einem Koop-Modus verlangt WanadevStudio derzeit rund vier Euro.

Quellen: Steam