Playstation VR 2: Zwinkern und verräterische Pupillen

Playstation VR 2: Zwinkern und verräterische Pupillen

Das Eye-Tracking der PSVR 2 könnte Gemütsregungen und Körpersprache in Virtual Reality bringen – etwa durch Lidschläge.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Ein verspielter Augenaufschlag, ein verschwörerisches Zwinkern: Solche Gemütsregungen könnten in Zukunft in VR-Spielen eine wichtige Rolle spielen. In einem Talk auf der Game Developer Conference 2022 (GDC) verriet Engine-Entwickler Unity eine Reihe technischer Details zu Sonys kommender VR-Brille Playstation VR 2.

Die PSVR 2 wird Eye-Tracking unterstützen. Eine der bislang weniger bekannten Möglichkeiten dieser Technologie ist, dass auch das Augenlid getrackt wird. Anwendungsbereiche sind auch hier vielfältig: So ließe sich etwa während einer Romanze in einem Adventure erfassen, ob Spieler:innen ihrem jeweiligen Gegenüber zuzwinkern.

Laut Dave Rudell, Unitys „Manager of XR Input & Interactions“, ist der zugehörige Programmcode aber noch nicht komplett. Ein kreativer Einsatz in Virtual Reality sei aber schon mit der jetzigen Iteration möglich.

Zwinkern unter der Playstation VR 2

Zusätzlich zur Blickrichtung und der Rotation des Augapfels erfasst das Eye-Tracking in der Playstation VR 2 auch den „Zwinkerzustand“, erläutert Rudell. Zwinkern könnte nicht nur zwischenmenschliche Interaktionen in Virtual Reality natürlicher gestalten, sondern gibt zusätzlich eine Rückmeldung über den Gemütszustand.

Neben der Frequenz der sich schließenden Lider wird auch der Pupillendurchmesser überwacht. Beides sind Indikatoren für die Anspannung der Spieler:innen.

Empfohlener Beitrag

Eine Szene aus einem Videospiel, ein Mann in einem Boot schaut auf einen riesigen Roboterfuß, der in den Fluss stapft.
Playstation VR 2: Sony enthüllt Tech-Daten und erstes VR-Spiel

Horrorspiele könnten den Effekt eiskalt ausnutzen. Erkennt die Software eine steigende Nervosität, könnte sie im Moment der größten Anspannung ein besonders grässliches Monster aus dem Dunkel springen lassen. Oder das Ungetüm wartet einfach so lange mit dem Überfall, bis das Opfer wieder die Augen öffnet. Gemeinen Ideen sind hier kaum Grenzen gesetzt, sofern die Entwickler sich nicht selbst zurückhalten – etwa aufgrund gesundheitlicher Bedenken.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

„Da es sich um standardmäßig im Headset eingebaute Technik handelt, hoffen wir, dass sie in der kompletten Industrie Schule macht“, freut sich Rudell. Entwickler müssten sich nicht länger den Kopf zerbrechen, ob sich die Investition von Zeit und Energie in spielerische Eye-Tracking-Features überhaupt lohnt. Spielende könnten sich also auf neue Gameplay-Features freuen, die das Gefühl von Präsenz und Einfluss in der virtuellen Welt vergrößern.

Eye-Tracking für nachhaltige Eindrücke in VR-Spielen

Rudell forderte PSVR-2-Entwickler auf, in diesem Bereich aktiv zu werden. Das größte Potenzial liege darin, dass Nutzer:innen nachhaltige Erinnerungen aus ihrem körperlichen Erlebnis mitnehmen, so Unitys Experte für VR-Schnittstellen.

Zu den weiteren Chancen der Eye-Tracking-Technologie gehört die Bedienung neuartiger Ingame-Werkzeuge, die über die Blickrichtung gesteuert werden. Knifflige Rätsel lassen sich laut Rudell besser analysieren, indem von Testspieler:innen angeschaute Objekte ausgewertet werden. Bereits im Rahmen des Global Game Jam 2022 suchte Sony nach frischen Eye-Tracking-Ideen, von denen die PSVR 2 profitieren könnte.

Unitys

Unitys Dave Rudell erläuterte auf der GDC 2022 das „Zwinker-Tracking“. | Bild: Youtube-Auftritt Unity

Auch für die Performance kann Eye-Tracking positive Effekte haben: Durch „Dynamic Foveated Rendering“ wird pro Auge jeweils nur der anvisierte Bildabschnitt mit allen Details gerendert. Das verringert die benötigte Grafik-Power und schaufelt Ressourcen für das Bild im Fokusbereich frei.

Allerdings gab erst im Februar die Kooperation mit dem Eye-Tracking-Experten Tobii Anlass zur Sorge, dass der Playstation-Konzern noch nicht zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen gewesen sein könnte. Das könnte ein Grund für eine mögliche Verzögerung des Marktstarts der VR-Brille sein. Der Release-Termin der Playstation VR 2 ist nach wie vor offen.

Quellen: Unity (Youtube)