Playstation VR 2: Sony erwartet starke Nachfrage

Playstation VR 2: Sony erwartet starke Nachfrage

Playstation VR 2 kommt Anfang 2023 in den Handel und laut eines Berichts pokert Sony hoch bei der Produktion.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das Wirtschaftsblatt Bloomberg schreibt, dass Sony bis März 2023 zwei Millionen Geräte produzieren will. Die Zeitung beruft sich auf unternehmensnahe Quellen.

Die Massenproduktion habe im September begonnen und sei bisher auf keine Probleme in der Lieferkette gestoßen, heißt es weiter. Die Produktion könne nach dem Marktstart hoch- oder heruntergefahren werden, abhängig von der Nachfrage.

Der Launch von Playstation VR 2 soll mit der Behebung der Engpässe in der Lieferkette zusammenfallen, die die Verfügbarkeit von PlayStation 5 seit dem Marktstart Ende 2020 hemmten. Das würde Sony einen ausreichenden Bestand an Headsets und Konsolen für einen großen Marketingschub verschaffen, heißt es im Bericht.

2 Millionen PSVR 2 – viel oder wenig?

Bloomberg deutet Sonys Ziele als „große Wette“ und „ambitioniert“ und verweist auf die Wirtschaftskrise und den Umstand, dass Playstation VR 2 ein (teures) Zubehör ist.

Sonys erstes VR-Headset brauchte acht Monate für eine Million Verkäufe, wobei die wirtschaftlichen Aussichten 2016 besser waren und bis Ende 2016 mehr als 50 Millionen PS4-Konsolen im Umlauf waren. Playstation 5 verkaufte sich bislang 20 Millionen Mal (Stand: Mai 2022). Die Installationsbasis wird demnach weitaus kleiner sein als noch bei der ersten Playstation VR.

Laut Bloomberg sollen sich Sonys Zulieferer und Partner unsicher sein, wie lange Sony die „starke Produktion“ nach der Markteinführung aufrechterhalten wird.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Playstation VR 2: Preis unbekannt

Laut des Markforschungsinstituts IDC verkaufte sich Meta Quest 2 im ersten Quartal nach Marktstart knapp 3 Millionen Mal. Das VR-Headset setzt allerdings keine Konsole voraus und ging für nur 299 US-Dollar in den Verkauf.

Sony hat noch keinen Preis für Playstation VR 2 genannt. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass das VR-Headset so günstig wird wie Meta Quest 2 zum Launch Ende 2020: Selbst die erste Playstation VR kostete 399 US-Dollar im Paket mit VR-Controllern.

Meta erhöhte im August den Preis der Meta Quest 2 von 299 US-Dollar auf 399 US-Dollar. Meta nannte gestiegene Preise bei Fertigung und Auslieferung als Grund. Die PS5-Preise stiegen vor kurzem ebenfalls in bestimmten Regionen, was das Gesamtpaket aus Konsole und Headset verteuert.

Details zur Technik von Sonys neuem VR-Headset könnt ihr in unserem PSVR2-Infoartikel nachlesen.

Meta Quest 2 aus Deutschland bestellen

Meta Quest 2 wird in Deutschland noch nicht verkauft, ihr bekommt sie aber problemlos über Amazon Frankreich. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Quellen: Bloomberg