logoUPDATE

Oppo Air Glass ist eine Smartwatch für die Nase

Oppo Air Glass ist eine Smartwatch für die Nase

Oppos „Air Glass“ erinnert an das Google Glass-Konzept: Ein an einer Brille anklickbares Display projiziert Smartphone-Informationen direkt ins Sichtfeld.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Als „aR“-Gerät bezeichnet Oppo „Air Glass“, nicht zu verwechseln mit „AR“ in Versalien – der Augmented Reality. Das „aR“ steht bei Oppo für „assisted Reality“ und meint, dass das Air Glass-Display digitale 2D-Informationen im Sinne einer visuellen Assistenz im Blickfeld einblendet. Die Informationen kommen von der Smartwatch oder vom Smartphone, das in einigen Szenarien dafür in der Tasche bleiben kann.

Assisted statt Augmented Reality

Der Unterschied zur richtigen Augmented Reality wie mit etwa Nreal Light ist, dass Air Glass Informationen nicht in 3D anzeigen und auch nicht in die Umgebung einbetten kann. Air Glass ist „nur“ eine Art Smart Watch für die Nase und vergleichbar mit North Focals.

Als Anwendungsszenarien zeigt Oppo Echtzeit-Übersetzungen, eine Teleprompter-Funktion etwa bei Präsentationen und Fußgänger- sowie Fahrradnavigation.

Der von Oppo entwickelte Miniprojektor setzt auf Wellenleiter-Technologie und soll eine Helligkeit von bis zu drei Millionen Nits bieten. Die Durchschnittshelligkeit im Alltagsgebrauch soll bei 1400 Nits liegen. Der Projektor selbst soll so klein sein wie eine Kaffeebohne. Die Anzeige ist allerdings nur monochrom mit 16 oder 256 Graustufen. Videos etwa kann man mit der Brille daher nicht ansehen, die Darstellung beschränkt sich auf Text und einfache Grafiken.

Im Oppo Air Glass steckt ein Qualcomm Snapdragon 4100 Prozessor. Das gesamte Konstrukt wiegt rund 30 Gramm und kann seitlich an einem Brillengestell angebracht werden. Die Batterielaufzeit soll bei rund drei Stunden in Betrieb liegen, 40 Stunden soll das Nasen-Display auf Standby durchhalten.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat

Oppo Air Glass: Limitierter Launch zuerst in China

Bedient wird das Brillen-Display laut Oppo per Berührung, Sprache, durch Kopfbewegungen oder mit Handgesten in Zusammenspiel mit einer Oppo Watch 2. Oppo bietet für die eigenen Smartphones mit Oppo ColorOS 11 eine App fürs Content-Streaming und die Einrichtung an.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
Oppo Air Glass wird ähnlich wie Google Glass als Display auf einem Brillengestellt montiert. | Bild: Oppo

Oppo Air Glass wird, ähnlich wie Google Glass, als Display auf einem Brillengestell montiert. | Bild: Oppo

Als Zubehör bietet Oppo eine Halbrahmen- oder eine Vollrahmenbrille an, auf die der Projektor passt. Der Projektor ist in Silber und Schwarz verfügbar, die Brillen sind es ebenso. Erscheinen soll Air Glass im ersten Quartal 2022 zunächst in limitierter Stückmenge in China. Zu einer internationalen Veröffentlichung ist noch nichts bekannt.

Oppo zeigte in der Vergangenheit schon mehrfach Tech-Brillen, auch vollwertige AR-Brillen wie „AR Glass 2021“, die es aber noch nicht zur Marktreife schaffte. „Oppo hat die Möglichkeiten von Extended Reality (XR) schon lange erforscht, und mit Air Glass haben wir endlich ein intelligentes Produkt geschaffen, das für die Verbraucher wirklich greifbar ist“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das folgende Video zeigt die Vorstellung der Oppo Air Glass im Rahmen des firmeneigenen „Inno Day 2021“.

Weiterlesen über Tech-Brillen:

Quelle:
  • Präsentation hinzugefügt (Artikelende)