In den zurückliegenden acht Wochen haben wir uns intensiv mit Oculus Rift und HTC Vive beschäftigt. Welche VR-Brille ist besser?

Update vom 16. Juli 2017:

Da Oculus Rift nach den letzten Preissenkungen rund 350 bis 450 Euro günstiger ist als HTC Vive und das stärkere Software-Angebot hat, gibt es für Spieler derzeit eine eindeutige Empfehlung für die richtige Virtual-Reality-Brille: Oculus Rift kaufen.

Wer eine VR-Brille für Einsatzszenarien außerhalb von Spielen sucht – beispielsweise Ausstellungen oder Business-Anwendungen – ist mit der Vive-Brille aufgrund des besseren Trackingsystems noch immer besser bedient.

Gegen Ende des Jahres könnten alternative VR-Brillen mit höherer Auflösung erscheinen, die ebenfalls hochwertiges Roomscale-Tracking bieten. Unter anderem kündigte LG ein entsprechendes Gerät an.

Update vom 2. Februar 2017:

Seit dem ursprünglichen Fazit aus dem Mai hat sich einiges getan. Insbesondere die Anzahl an VR-Apps für Oculus Rift und HTC Vive ist massiv gestiegen. Im wöchentlichen Turnus laden Entwickler neue Software in die beiden Stores – darunter sind einige Highlights und viel Durchschnittsware. Qualitativ sind Steam und Oculus Home auf Augenhöhe.

Besitzer von Oculus Rift sind insofern im Vorteil, dass sie sowohl bei Steam …

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.