Ballista ist ein Angry Birds im Fantasyreich – und gedacht und gemacht für die Möglichkeiten von Oculus Quest.

Das große Vorbild kann Ballista unmöglich verleugnen: Wie beim bekannten Angry Birds zerlegt der Spieler mit lebendigen Geschossen gegnerische Festungen. Anstatt mit Vögeln auf Schweine in Bauklötzchenbuden zu schießen, ballert man Trolle und Feen in von Skeletten besetzte Burgen.

Im Vergleich zu Angry Birds entwickelt Ballista schon früh mehr Tiefgang. Beispielsweise könnt ihr vor dem Spielstart die gegnerische Burg auskundschaften und eure Trollmunition auswählen passend zur anstehenden Aufgabe. Insgesamt gibt es 21 Trollgeschosse mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten.

Im Startmenü könnt ihr eine Levelkarte ausrollen. Die Karte gibt euch einen Überblick über bereits bestandene Level, wo es noch was zu holen gibt und welche Level noch freigeschaltet werden können.

Bei Ballista ist nicht nur Offensive angesagt. Mit einer magischen Einhornkanone könnt ihr gegnerische Geschosse, die eurer Schleuder gelten, noch in der Luft mit einem gezielten Schuss abwehren. Das klingt schräg, ist es auch, und deshalb ist es gut. Die eigenen Schuss-Skills …

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.