Oculus Quest 2: Teardown zeigt nackte VR-Brille

Oculus Quest 2: Teardown zeigt nackte VR-Brille

Ein japanischer Twitter-Nutzer hat die Oculus Quest 2 aus ihrem Plastikkleid befreit.

GOROman scheint zu wissen, was er tut: In zweieinhalb Stunden zerlegte er Facebooks neue VR-Brille in ihre Einzelteile und baute sie in Gänze wieder zusammen. Nun solltet ihr das nicht selbst versuchen. Denn auch wenn ihr das Gerät auseinandernehmt und danach wieder zum Laufen bringt, ist eure Garantie futsch.

Nach dem Entfernen des Frontdeckels zeigt sich, was man von einem Gerät wie der Oculus Quest 2 erwarten darf: äußerst dichtgedrängte elektronische Innereien. Eine VR-Brille sollte so klein und leicht wie möglich sein, besonders dann, wenn sie alle zum Betrieb benötigten Komponenten im Gehäuse verbaut hat.

___STEADY_PAYWALL___
Oculus_Quest_2_Teardown_Kühlkörper

Der Kühlkörper ruht auf dem Quest-Chip. | Bild: GOROman

Eine Verkleinerung der Größe und des Gewichts ist Facebook mit der Oculus Quest 2 gelungen. Der Teardown zeigt, wo Facebook Raum und Gewicht sparen konnte. Zum Beispiel beim Kühlsystem: In Oculus Quest 2 ist wie beim Vorgänger einen Lüfter verbaut (siehe Titelbild), dieser ist jedoch wesentlich kleiner als beim Original, wie ein Vergleich mit dem Vorgängermodell zeigt.

Gleiche Batterie-Kapazität

Nach der Entfernung der Kühlsystemabdeckung zeigt sich, dass der Lüfter aufwärts in Richtung eines fächerförmigen Kühlkörpers bläst. Unter diesem wiederum befindet sich der Snapdragon-Chip XR2, das Herzstück der Oculus Quest 2. Auf dem Chip ist gut sichtbar blaue Wärmeleitpaste aufgetragen.

Der Prozessor ruht, wie das Oculus-Logo zeigt, auf einem maßgefertigten Facebook-Mainboard. Darauf befindet sich unter anderem der interne Speicher Marke Sandisk.

Oculus_Quest_2_Teardown_Akku

Der Akku der Oculus Quest 2. | Bild: GOROman

Goroman arbeitet sich während seines Teardowns bis zum LC-Display vor und befreit den Lithium-Ionen-Akkumulator mit einer Kapazität von 3,640 mAh aus dem Gehäuse. Das ist die gleiche Kapazität wie bei der Original-Quest, die Batterie ist jedoch etwas kleiner und leichter als die des ersten Quest-Geräts. Das ist insofern von Bedeutung, als der Akku für gewöhnlich das größte und schwerste Bestandteil einer autarken VR-Brille ist.

Das volle Teardown könnt ihr euch bei Twitter anschauen. Leider liegt es nur in Japanisch vor.

Quelle und Titelbild: GOROman

Weiterlesen über Oculus Quest 2: