Update vom 23. Mai 2019:

Zed erscheint am 4. Juni bei Steam für HTC Vive und Oculus Rift, im Oculus Store und bei Viveport. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Ursprünglicher Artikel vom 27. Februar 2019:

Das bekannte Abenteuerspielstudio Cyan publiziert “Zed”, einen VR-Trip in verloren geglaubte Erinnerungen eines Künstlers.

Bekannt wurde Cyan mit dem Computerspielklassiker Myst, bei dem man sich in einer verdrehten Traumwelt von Bild zu Bild klickte und komplexe Rätsel löste. Der Titel hatte diverse weiterführende Ableger – unter anderem Riven – die aber nicht an den Erfolg des Originals heranreichten.

Mit Obduction brachte Cyan 2016 einen spirituellen Nachfolger zu Myst für VR auf den Markt. Derzeit arbeitet das Studio am voraussichtlich ähnlichen Titel Firmament.

Als Publisher will sich Cyan jetzt ein zweites Standbein aufbauen. Das erste Projekt ist das Abenteuerspiel Zed. Es erscheint im Frühling für HTC Vive, Oculus Rift und den Monitor. Entwickelt wird es von Eagre Games und Skymap Games unter Beteiligung ehemaliger Cyan-Angestellter.

Zed erzählt die Geschichte eines alternden Künstlers, der an Demenz erkrankt ist. Er durchwandert die kreativen Räume seines eigenen Geistes, um ein Begrüßungsgeschenk für seine noch ungeborene Enkeltochter zusammenzustellen: ein Kinderbuch, basierend auf seiner Kunst und seinen Erinnerungen.

Weiterlesen über VR-Spiele:


MIXEDCAST #159: Deepfake-Risiken, 6D-Cloud und VR-Amoktraining | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.