Mit einem Teaser für ihr kommendes VR-Spiel Firmament sorgen die Entwickler von Cyan für Neugierde bei Fans anspruchsvoller Adventures.

Mit Myst schuf das Entwicklerstudio Cyan in den 90er Jahren einen der ersten CD-ROM-Hits: Das Rätselspiel eroberte die Computer von Menschen, die mit Spielen sonst nicht viel am Hut haben und trug zu einer raschen Verbreitung der damals noch teuren CD-ROM-Laufwerke bei.

Den Drang, Spieler mit verzwickten Rätseln in einer geheimnisvollen Spielwelt herauszufordern, konnten die Entwickler seitdem nicht ablegen: Auch das 2016 erschienene Obduction vertraute auf diese Kombination. Von dem Spiel existiert eine VR-Version für Oculus Rift und HTC Vive. Die PSVR-Version dürfte nach vielen Verspätungen bald erscheinen.

Plattformen noch nicht angekündigt

Myst-Veteranen sollten sich recht schnell zu Hause fühlen: Der erste Trailer zeigt eine von Menschen verlassene Eislandschaft und Umgebungen in Steampunk-Ästhetik. Ein magisches Artefakt und der Geist eines verstorbenen Mentors begleiten den Spieler durch das Abenteuer. Der Titel soll vier Spielregionen bieten, die Eislandschaft dürfte folglich nur ein Teil der Spielwelt sein.

Der Trailer verspricht eine “neuartige VR-Erfahrung”. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass Firmament anders als Obduction von Grund auf für Virtual Reality entwickelt wurde. Cyan stellte nach Erscheinen des Spiels in Aussicht, voll auf Virtual Reality zu setzen.

Für welche Plattformen und wann Firmament erscheinen wird, wollen die Entwickler noch nicht verraten. Mehr Informationen soll es auf der GDC geben, die vom 19. März bis 23. März in San Francisco stattfindet. Bilder zum Spiel gibt es auf der offiziellen Internetseite.

Letzte Aktualisierung am 20.04.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


MIXED-Podcast #137: Vive-Konferenz, PSVR-Verkaufszahlen, Quest-Apps | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.