Oculus’ neuester VR-Film Micro Monsters verspricht einen furchterregenden Ausflug ins Reich der Insekten. Wer eine Oculus Quest 2 besitzt, darf sich über eine besonders hohe Bildqualität freuen.

Durch die fünfteilige Naturdokumentation führt der bekannte britische Naturforscher Sir David Attenborough, der bereits 2013 eine ähnliche Naturfilmreihe in 3D produzierte.

Jede Folge widmet sich einem anderen Insekt: Man taucht in die Welt der Skorpione, erforscht den Mikrokosmos der Ameisen und Blattläuse, lernt die Tricks der Falltürspinne und des Bombardierkäfers kennen, begleitet den Lebenszyklus eines Schmetterlings und beobachtet, wie die Portia-Spinne einen doppelt so großen Artgenossen bezwingt.

Produziert wurden die VR-Filme vom britischen Studio Alchemy Immersive mit Unterstützung von Oculus. Das Filmteam baute eigens eine stereoskopische 180-Grad-Kamera, die jedes Detail in besonders hoher 3D-Bild- und -Audioqualität einfängt.

Den Mikrokosmos aus nächster Nähe erleben

“Mit Micro Monsters beginnt die nächste Generation immersiven Storytellings”, verspricht Facebooks Chef für immersive Medien Eric Cheng. “Es ist schwer zu beschreiben: Das Gefühl, auf die Größe eines Käfers geschrumpft zu werden, der droht, von einer Gottesanbeterin gefressen zu werden.”

Micro Monsters with Da…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.