Das Londoner Natural History Museum und der Pay-TV-Sender Sky veröffentlichen eine VR-App für Oculus Rift, die den britischen Dokumentarfilmer Sir David Attenborough fast so realistisch darstellt, als säße man ihm gegenüber.

Das erstaunlich realistische Attenborough-Hologramm ist zweifelsohne das Highlight in der Bildungs-App “Hold the World”. Der 92-jährige Dokumentarfilmer nimmt auf dem Stuhl gegenüber Platz und erklärt in dem von ihm bekannten, leicht euphorisierenden Stil die Welt. Oder eher: den Stegosaurus, eine Libelle, ein Walskelett und eine Reihe weiterer Objekte und Tiere.

Sky und das Museum betrieben technisch einen hohen Aufwand und ließen Attenboroughs Moderation in einem Microsoft Mixed-Reality-Studio dreidimensional aufzeichnen. Der TV-Naturforscher wurde von insgesamt 106 Kameras aus jedem erdenklichen Winkel gefilmt und dann als lebensechtes 3D-Modell in die ebenfalls gelungene Photogrammetrie-Umgebung des Londoner Museums platziert.

Attenborough in Microsofts Mixed-Reality-Aufnahmestudio. Mit einem Mix aus herkömmlichen Kameras und 3D-Sensoren wurde sein VR-Hologramm gefilmt. Bild: Sky / Microsoft

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.