Meta Quest (2): Mit diesem Tool organisiert ihr eure VR-Apps

Meta Quest (2): Mit diesem Tool organisiert ihr eure VR-Apps

Die App-Verwaltung der Meta Quest 2 lässt zu wünschen übrig. Ein Tool namens Pi Launcher schafft Abhilfe.  

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Wer die Meta Quest regelmäßig und mit vielen VR-Apps nutzt, weiß: Die App-Übersicht ist alles andere als optimal. In der Standardansicht tauchen deinstallierte VR-Apps auf, ohne dass man diese entfernen kann. Lässt man sich lediglich installierte VR-Apps anzeigen, wechselt die VR-Brille früher oder später automatisch in die Standardansicht zurück. Ein nervtötender Bug.

Wer VR-Apps aus unbekannten Quellen wie Sidequest sehen und starten will, muss manuell eine weitere App-Kategorie öffnen. Zudem gibt es keine Möglichkeit, VR-Apps eigenständig zu organisieren oder in einer bestimmten Reihenfolge darzustellen. Ganz oben in der Liste stehen immer die VR-Apps, die man zuletzt geöffnet hat.

Der Pi Launcher schafft Ordnung

Man stelle sich vor, der eigene PC-Desktop oder das Smartphone würde Icons nach dieser Logik ordnen und Nutzer:innen nicht bestimmen lassen, welche Virtual-Reality-Apps man präsent haben will. Eine gute Nutzererfahrung sieht anders aus.

Ein Tool namens Pi Launcher schafft Abhilfe. Es öffnet ein komplett neues App-Übersichtsfenster, mit dem sich VR-Apps wesentlich flexibler verwalten lassen.

Ihr könnt die Reihenfolge bestimmen und VR-Apps zu eigenen Gruppen zusammenfassen. Per Drag & Drop verteilt ihr die VR-Apps auf Kategorien wie Singleplayer, Multiplayer, Media-Apps – oder wie immer ihr wollt. Ungenutzte oder deinstallierte VR-Apps tauchen erst gar nicht auf, wenn ihr das nicht wollt.

Empfohlener Beitrag

Air_Link_Interface
Meta Quest 2: Nächstes Update bringt neues PC-VR-Feature
logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Neue App-Übersicht: So sieht sie aus

Das Erscheinungsbild der App-Übersicht lässt sich an eure Wünsche anpassen: Ihr könnt das Hintergrundbild wählen, die Transparenz und Größe der Icons einstellen und die Namen bei Bedarf ausblenden. Das folgende Video zeigt, wie die aktuelle Version des Pi Launcher funktioniert und was sie alles kann.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

 

Entwickelt wird Pi Launcher von Luboš Vonásek. Der XR-Entwickler leakt hier und da kommende Quest-Features und schuf die Android-App Live Scanner, mit der sich Objekte per Smartphone-Kamera in 3D einscannen lassen.

Pi Launcher könnt ihr via Sidequest auf eurer VR-Brille installieren. Wie ihr Sidequest einrichtet und nutzt, steht in unserem Sideloading-Guide.

Weiterlesen über Virtual Reality

Empfohlene Beiträge