Matter: Universeller Smart Home-Standard erneut verschoben

Matter: Universeller Smart Home-Standard erneut verschoben

Die CSA verschiebt den Start von Matter ein weiteres Mal. Wann wird der neue Smart Home-Standard eingeführt?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Der neue Smart Home-Standard Matter will das Internet of Things (IoT) für immer verändern. Künftig sollen sämtliche Geräte miteinander kommunizieren können, egal von welchem Hersteller sie kommen. Was Smart Home-Enthusiast:innen schon seit Jahren herbeisehnen, sollte diesen Sommer endlich Realität werden. Nun wird Matter ein weiteres Mal verschoben.

Eve-CEO: Matter ist der Gamechanger für das Smart Home

Jerome Gackel, Geschäftsführer des deutschen Smart Home-Herstellers Eve Systems, nennt Matter einen Gamechanger für das Smart Home. Matter sei eine Universalsprache, über die sich IP-basierende Smart Home-Geräte lokal und direkt miteinander verständigen können, so Gackel. Der neue Standard bedeute somit das Ende der Insellösungen im vernetzten Zuhause.

Eve Systems war als Teil der Matter-Gründungsallianz Connected Home Over IP selbst an der Entwicklung beteiligt und machte seine Geräte schon früh via Thread Matter-fähig. Bislang unterstützt Eve ausschließlich Apples HomeKit. Matter öffnet diese Kompatibilitätsgrenzen allerdings und würde es Nutzer:innen von Alexa oder Google Home ermöglichen, erstmals Eve-Produkte in ihr Smart Home-System einbinden.

Matter: Mehr Zeit für Qualitätssicherung

Bis es letztlich so weit ist und niemand mehr auf Kompatibilitätshinweise achten muss, dauert es länger als gedacht. In einem Blog Post kündigt die federführende Organisation Connectivity Standards Alliance (CSA) an, Matter ein weiteres Mal verschieben zu wollen. Der Grund liege in der Qualitätssicherung.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Letzte Aktualisierung am 18.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die CSA will den Code bereinigen, Qualität und Stabilität weiter verbessern und mehr Geräte zertifizieren. Dadurch soll Matter 1.0 mit einer „robusten Lieferkette von Entwicklungsplattformen für weitere Geräte“ starten. Zugangskontrollfunktionen, Geräte-Attestierung, Sicherheit und Geräte-Interaktionsfunktionen sollen ebenfalls weiter optimiert werden.

CSA gibt neuen Veröffentlichungszeitraum für Matter bekannt

Nach einem weiteren Test-Event im Frühjahr soll im Sommer das finale Matter Specification Validation Event (SVE) durchgeführt werde. Auf dem SVE sollen mehr als 130 Geräte von über 50 Mitgliedsunternehmen getestet werden, darunter 15 unterschiedliche Geräte- und Sensortypen.

Empfohlener Beitrag

Andrew_Boswort_mit_VR_Brillen_Prototyp
Meta Quest 3: Diese neuen Tech-Features kommen
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Letzte Aktualisierung am 18.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ein paar Monate später soll Matter 1.0 dann erscheinen. Die CSA gibt als groben Veröffentlichungstermin Herbst 2022 an. Anschließend öffnet die Allianz das Zertifizierungsprogramm für alle Hersteller, die ihr Geräte Matter-kompatibel machen wollen.

Weiterlesen über Smart Home:

Quellen: CSA