Matrix 4: Leak vom Set verrät den Namen

Matrix 4: Leak vom Set verrät den Namen

Matrix 4 setzt offenbar eine gute Tradition bei der Namensgebung fort.

Vorausgesetzt, dass wir am 22. Dezember wieder in die Kinos dürfen, dann könnte Matrix 4 der vielleicht größte Kinofilm und sicher der wichtigste Science-Fiction-Film in diesem Jahr werden.

Bislang ist bekannt, dass neben vielen neuen Stars auch einige aus den früheren Filmen zurückkehren, vorneweg natürlich Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als Neo und Trinity und Lana Wachowski als Regisseurin.

Zur Story und dem Setting des neuen Matrix-Films hielt die Crew bislang dicht, aber jetzt ist wohl der Filmtitel geleakt: Matrix 4 heißt wahrscheinlich Matrix „Resurrection“.

Neos Auferstehung

Die Auferstehung als Untertitel passt gut zur Rückkehr auf die große Leinwand nach fast zwei Dekaden Pause und wird sich sicher in der Story widerspiegeln: Neo opferte sich am Ende von Teil 3, ist aber bekanntlich in Teil 4 erneut durch Keanu Reeves vertreten.

Resurrection passt außerdem gut in das Namensschema der bisherigen Matrix-Filme: Teil 2 hieß „Reloaded“, der dritte Teil „Revolutions“.

Der Leak stammt von einer Make-up-Künstlerin, die beim Dreh beteiligt gewesen sein soll. Sie erhielt nach dem Dreh ein Geschenkpaket und veröffentlichte davon Bilder bei Instagram.

Unter anderem ist ein Jackett mit dem Schriftzug Resurrection zu sehen, auch in der Dankeskarte von Lana Wachowski steht der Titel. Die Bilder wurden bei Instagram wieder gelöscht, aber zwischenzeitlich bei einer Fotoplattform hochgeladen.

Die Dreharbeiten für Matrix 4 wurden im November 2020 im Studio Babelsberg abgeschlossen. Aktuell ist der Film in der Postproduktion. Der ursprünglich für März 2021 angesetzte Filmstart wurde wegen der Coronakrise in den Dezember 2021 verschoben.

Via: Reddit

Weiterlesen über Matrix 4: