Überraschung: Neues Mario Kart kommt in Augmented Reality

Überraschung: Neues Mario Kart kommt in Augmented Reality

Nintendos neuestes Mario Kart kommt in Augmented Reality – und ist ziemlich abgefahren. Ist es gepfuscht, wenn man echte Bananenschalen auf der Ideallinie des Gegners „vergisst“?

Nintendo bringt eine Augmented-Reality-Version von Mario Kart auf die Switch-Konsole: In „Mario Kart Live: Home Circuit“ steuert man Mario oder Luigi in einem ferngesteuerten physischen Mini-Go-Kart auf einer abgesteckten Rennstrecke, die sich durch das Wohnzimmer oder die Küche schlängelt.

Die Rennstrecke stecken Spieler mit insgesamt vier Toren und zwei Wegweisern ab, die gleichzeitig als Markierung dienen für die in den Mini-Go-Karts eingelassenen Kameras. So orientieren sich die Karts im Raum und untereinander.

Mit Toren und Wegweisern können Spieler eine reale Rennstrecke für ferngesteuerte Mario-Go-Karts abstecken. In den Karts stecken Kameras, die ein Bild an den Switch-Screen senden, auf dem der Spieler das Kart digital steuert wie bei einem normalen Videospiel-Mario-Kart. | Bild: Nintendo

Mit Toren und Wegweisern stecken Spieler eine reale Rennstrecke für ferngesteuerte Mario-Go-Karts ab. In den Karts sind Kameras integriert, die ein Live-Video an den Switch-Screen senden, auf dem der Spieler das Kart digital steuert wie bei einem normalen Videospiel-Mario-Kart. | Bild: Nintendo

Die Nintendo Switch wird zur Fernbedienung für das reale Go Kart. Das schaut man aber nicht direkt an, sondern steuert es über das Live-Bild der Go-Kart-Kamera auf dem Switch- oder TV-Screen digital durch die Tore der realen Rennstrecke.

Da Spieler das Kamerabild anstatt des ferngesteuerten Karts ansehen, kann Nintendo die reale Rennstrecke um digitale Elemente erweitern, wie man sie aus den traditionellen Mario-Kart-Spielen kennt: Zündet man den Turbo-Pilz, wird das reale Kart kurz schneller. Wird man von einem digitalen roten Panzer getroffen, bleibt es stehen – ziemlich clever!

Sogar Digital-Koopas in gegnerischen Karts sind mit auf der realen Rennstrecke unterwegs, sodass man auch im Einzelspielermodus Spaß haben kann.

Mario Kart Live: Home Circuit startet im Oktober

Nintendos Augmented-Reality-Version von Mario Kart erscheint am 16. Oktober, der US-Preis liegt bei 99 Dollar pro Set.

In einem Set sind

  • ein Mario- oder Luigi-Kart,
  • vier Tore,
  • zwei Richtungsweiser
  • und ein USB-Ladekabel enthalten.
In einem Mario Kart AR-Set für Nintendo Switch sind entweder ein Mario- oder ein Luigi-Kart sowie die Bausteine für eine kleine Rennstrecke enthalten. | Bild: Nintendo

In einem Mario Kart AR-Set für Nintendo Switch sind entweder ein Mario- oder ein Luigi-Kart sowie die Bausteine für eine kleine Rennstrecke enthalten. | Bild: Nintendo

Bis zu vier Spieler können gleichzeitig in Augmented Reality um die Wette fahren. Allerdings braucht jeder Spieler ein eigenes Kart.

Nintendo experimentiert mit VR und AR

Mario Kart Live ist Nintendos zweiter aktueller Ausflug in die XR-Welt für Nintendo Switch: Mit Labo VR (Test) brachten die Japaner im Frühjahr 2019 eine Papp-VR-Brille auf den Markt, die man in verschiedenen Variationen zusammenbauen und für VR-Experimente nutzen konnte sowie für klassische Gamer-Titel wie Super Mario und Zelda.

Über diesen Versuch hinaus befasste sich Nintendo seither allerdings nicht mehr mit VR. Nintendos neues Switch-Modell Lite unterstützt Labo VR nicht mehr. Für Spielhallen nutzt Bandai Namco die Mario-Kart-Lizenz für einen VR-Simulator mit ausgewachsener VR-Brille.

Quelle: Nintendo

Weiterlesen über Nintendo und Switch VR