KAT Walk Mini S: VR-Laufband für Unternehmen und Arcades

KAT Walk Mini S: VR-Laufband für Unternehmen und Arcades

Das China-Start-up Kat VR bringt mit dem Mini S ein neues VR-Laufband für Unternehmen und Spielhallen.

Das Kat Walk Mini S ist die zweite Generation der Mini-Serie: Es wurde laut Kat VR speziell für die Ansprüche von Unternehmen, beispielsweise für VR-Training, und für Spielhallen entwickelt. Die S-Version hat neu haptisches Feedback und soll auch ein verbessertes Laufgefühl bieten dank einer ergonomischeren Lauffläche.

Für den Haptik-Effekt hat Kat VR Vibrationsmodule direkt in den Boden des Laufbands verbaut. So werden Spieleffekte wie Explosionen spürbar. Standardmäßig übernimmt das Vibrationsmodul Effekte, die an normale Spielcontroller geschickt werden. Die Stärke des Vibrationseffekts kann über eine Software eingestellt werden.

___STEADY_PAYWALL___

Das Kabelmanagement der S-Version wurde verbessert, sodass sich VR-Laufband-Läufer freier bewegen können. Mechanische Bauteile sollen nicht mehr bei der Bewegung stören. Mit dem Kat Walk Mini S sollen auch schnelle Drehungen, kurze Sprints, Kniebeugen oder sogar Sprünge möglich sein.

Das Laufband kann entweder mit Überstülpern für normale Schuhe oder speziellen Laufbandschuhen genutzt werden. Die Laufbandschuhe bieten vier unterschiedliche Widerstandsgrade für ein individualisierbares Laufgefühl. Das folgende Video zeigt das Vorgängermodell Kat Walk Mini im Einsatz.

Laufband für besseres VR-Training und mehr Spielhallen-Spaß

Laut Kat VR kommen die eigenen Laufbandprodukte derzeit in mehr als 80 Business-Projekten zum Einsatz, beispielsweise beim VR-Training für Verhalten in Katastrophenszenarien oder bei der Stadtplanung.

Natürlich eignet sich das Laufband auch für Games: Das Kat Walk Mini S ist allerdings für VR-Spielhallen ausgelegt. Kat VR bietet eine Software, über die mehrere Laufbänder gleichzeitig von einer Person überwacht und gesteuert werden können.

Für das Katwalk Mini S verspricht Kat VR besseres haptisches Feedback, mehr Bewegungsfreiheit und ein natürlicheres Laufgefühl. | Bild: Kat VR

In das Kat Walk Mini S integrierte Kat VR haptisches Feedback, mehr Bewegungsfreiheit und ein natürlicheres Laufgefühl. | Bild: Kat VR

Kat VR verspricht außerdem eine einfache Installation der Hard- und Software mit wenigen Handgriffen und Klicks, auch durch fachfremdes Personal. Die Software unterstützt die Arcade-Plattformen SpringboardVR und SynthesisVR.

Das Mini S geht ab sofort in den Verkauf und soll noch im Juli verschickt werden. Benutzt werden kann Kat Walk Mini S laut Kat VR „von fast jedermann“ mit Bezug auf den unterschiedlichen Körperbau der VR-Nutzer.

Einen Preis nennt Kat VR nicht: Wer Interesse an dem Gerät hat, kann sich über die offizielle Webseite direkt an das Unternehmen richten.

Für Zuhause bietet Kat Walk das kompakte VR-Laufband Kat Walk C an, das mit PC-VR-Brillen und über einen Adapter mit Playstation VR kompatibel ist. Der Preis liegt bei rund 1.400 US-Dollar. Als günstige Alternative bietet Kat Walk Bewegungssensoren für die Füße an.

Weiterlesen über VR-Zubehör: