Mit Ironlights wartet ein physikbasiertes VR-Kampfspiel auf Kickstarter auf eure Unterstützung. Was macht das Spiel besonders?

Eigentlich steht Ironlights bereits kurz vor der Fertigstellung. Eine Veröffentlichung ist im zweiten Quartal geplant. Entwickler E McNeill, der zuvor bereits Darknet, Tactera und Astraeus veröffentlichte, will mit dem zusätzlichen Geld aus der Kickstarterkampagne dem VR-Spiel den letzten Feinschliff zu verpassen. Das Ziel ist mit rund 13.500 Euro relativ moderat.

Strategische Arenakämpfe

Im Spiel kämpfen zwei Spieler in einer Arena gegeneinander. Abwechselnd greift eine Seite an, während die andere verteidigt. Während des eigentlich Kampfes wird die Zeit verlangsamt: Es handelt sich also nicht um ein Prügelspiel, in dem derjenige gewinnt, der besonders wild auf seinen Gegner eindrischt.

Stattdessen gibt die Slow-Motion dem Spieler Zeit, Aktionen seines Gegners zu parieren und clever …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: VR-Partys und Mario Kart AR | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.