HTC Vive: Temporäre Preissenkung zum Steam Summer Sale

HTC Vive: Temporäre Preissenkung zum Steam Summer Sale

Während des Steam Summer Sales ist HTC Vive im Gesamtpaket rund 150 Euro günstiger zu haben.

Wie HTC im offiziellen Vive-Blog bekannt gibt, senkt das Unternehmen den Preis der VR-Brille HTC Vive temporär auf 849 Euro inklusive Portokosten. Der Normalpreis liegt bei 899 Euro zuzüglich Portokosten. Die Aktion gilt bei Bestellung über die offizielle Vive-Webseite.

Der Deal wird durch einen 50 Euro Gutschein bei Steam noch etwas attraktiver. Das Guthaben können Vive-Besitzer gegen Virtual-Reality-Apps und -Spiele eintauschen.

___STEADY_PAYWALL___

Zusätzlich zum Gutschein sind weiter das Social-Spiel „Star Trek: Bridge Crew“, der Höhenangst-Test „Richie’s Plank Experience“ und die Bergsteigersimulation „Everest VR“ mit im Paket.

Wer sich bei Viveport registriert, HTCs hauseigener Vertriebsplattform für VR-Apps, kann den dort angebotenen Abo-Service einen Monat lang kostenlos testen.

In diesen vier Wochen können fünf Virtual-Reality-Apps aus einer vorselektierten Liste von 150 Apps heruntergeladen und ohne Einschränkung genutzt werden. Der Preis fürs Abo liegt nach der kostenlosen Phase bei 7,99 Euro im Monat.

Am 30. Mai erscheint einer der meisterwarteten Titel für Virtual Reality. Kann das Spiel die hohen Erwartungen erfüllen?

Virtual Reality: Im Weltall ist man nicht allein – „Star Trek: Bridge Crew“ im Test

Zwei Wochen Bedenkzeit

Wer nicht entscheidungsfreudig ist, hat genug Zeit, sich den nach wie vor teuren Einkauf gut zu überlegen: Die Aktion dauert vom 22. Juni bis zum 5. Juli.

Schnellbesteller haben den Vorteil, dass sie den Steam-Gutschein noch während des Summer Sales einsetzen können. In den zwei Sale-Wochen sind hunderte VR-Spiele und -Apps bis zu 80 Prozent reduziert.

Als Beispiele nennt HTC einige Titel der hauseigenen Vive Studios. „Virtual Sports“, „Arcade Saga“ und das 3D-Tool „MakeVR“ kosten 4,99 statt 19,99 US-Dollar, das historische VR-Erlebnis „Remembering Pearl Harbor“ liegt bei 2,49 US-Dollar statt 9,99 US-Dollar. Die drollige Arcade-Boxerei „Knockout League“ kostet 11,99 US-Dollar statt 19,99 US-Dollar.

Dass die Vergünstigung dauerhaft sein könnte, scheint so gut wie ausgeschlossen. Zuletzt beteuerten Vive-Sprecher wiederholt, dass die VR-Brille im Preis stabil bleiben soll. Temporäre Preissenkungen sind von dieser Aktion offensichtlich ausgeschlossen.

Derzeit bietet Oculus VR zahlreiche Virtual-Reality-Spiele vergünstigt an. Wir nennen euch unsere fünf Favoriten.

Knockout League für Oculus Rift und HTC Vive ausprobiert: Boxen wie in Punch Out

| Featured Image: HTC