HTC Vive: Temporäre Preissenkung zum Steam Summer Sale

HTC Vive: Temporäre Preissenkung zum Steam Summer Sale

Während des Steam Summer Sales ist HTC Vive im Gesamtpaket rund 150 Euro günstiger zu haben.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Wie HTC im offiziellen Vive-Blog bekannt gibt, senkt das Unternehmen den Preis der VR-Brille HTC Vive temporär auf 849 Euro inklusive Portokosten. Der Normalpreis liegt bei 899 Euro zuzüglich Portokosten. Die Aktion gilt bei Bestellung über die offizielle Vive-Webseite.

Der Deal wird durch einen 50 Euro Gutschein bei Steam noch etwas attraktiver. Das Guthaben können Vive-Besitzer gegen Virtual-Reality-Apps und -Spiele eintauschen.

___STEADY_PAYWALL___

Zusätzlich zum Gutschein sind weiter das Social-Spiel „Star Trek: Bridge Crew“, der Höhenangst-Test „Richie’s Plank Experience“ und die Bergsteigersimulation „Everest VR“ mit im Paket.

Wer sich bei Viveport registriert, HTCs hauseigener Vertriebsplattform für VR-Apps, kann den dort angebotenen Abo-Service einen Monat lang kostenlos testen.

In diesen vier Wochen können fünf Virtual-Reality-Apps aus einer vorselektierten Liste von 150 Apps heruntergeladen und ohne Einschränkung genutzt werden. Der Preis fürs Abo liegt nach der kostenlosen Phase bei 7,99 Euro im Monat.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
Am 30. Mai erscheint einer der meisterwarteten Titel für Virtual Reality. Kann das Spiel die hohen Erwartungen erfüllen?

Virtual Reality: Im Weltall ist man nicht allein – „Star Trek: Bridge Crew“ im Test

Zwei Wochen Bedenkzeit

Wer nicht entscheidungsfreudig ist, hat genug Zeit, sich den nach wie vor teuren Einkauf gut zu überlegen: Die Aktion dauert vom 22. Juni bis zum 5. Juli.

Schnellbesteller haben den Vorteil, dass sie den Steam-Gutschein noch während des Summer Sales einsetzen können. In den zwei Sale-Wochen sind hunderte VR-Spiele und -Apps bis zu 80 Prozent reduziert.

Als Beispiele nennt HTC einige Titel der hauseigenen Vive Studios. „Virtual Sports“, „Arcade Saga“ und das 3D-Tool „MakeVR“ kosten 4,99 statt 19,99 US-Dollar, das historische VR-Erlebnis „Remembering Pearl Harbor“ liegt bei 2,49 US-Dollar statt 9,99 US-Dollar. Die drollige Arcade-Boxerei „Knockout League“ kostet 11,99 US-Dollar statt 19,99 US-Dollar.

Dass die Vergünstigung dauerhaft sein könnte, scheint so gut wie ausgeschlossen. Zuletzt beteuerten Vive-Sprecher wiederholt, dass die VR-Brille im Preis stabil bleiben soll. Temporäre Preissenkungen sind von dieser Aktion offensichtlich ausgeschlossen.

Derzeit bietet Oculus VR zahlreiche Virtual-Reality-Spiele vergünstigt an. Wir nennen euch unsere fünf Favoriten.

Knockout League für Oculus Rift und HTC Vive ausprobiert: Boxen wie in Punch Out

| Featured Image: HTC