Vive Sync ist HTCs Meeting-Software für das Vive-Ökosystem.

Bei Vive Sync können sich bis zu 20 Personen als Avatar in VR treffen und Meetings abhalten. Die App bietet typische Funktionen wie beispielsweise das Teilen von 2D- und 3D-Medien oder die Möglichkeit, mit einem Stift auf ein virtuelles Whiteboard zu schreiben.

Seit April 2020 gibt es eine Gratis-Beta-Version für Vive Sync. Jetzt rollt HTC ein großes Update mit zahlreichen Neuerungen aus.

Vive Sync läuft jetzt auch am Monitor

Die Meeting-Software war ursprünglich rein für die VR-Nutzung ausgelegt, was die Zahl potenzieller Teilnehmer im Unternehmen stark einschränkt.

Das ändert sich jetzt: In der neuesten Version können auch Monitornutzer am Meeting teilnehmen, über ein Mikrofon kommunizieren, Screenshots machen und die Session aufzeichnen.

Ein Hindernis bleibt jedoch: Auch der PC des Monitor-Nutzers muss laut HTC VR-kompatibel sein, also recht leistungsfähig.

Die weiteren Updates verbessern Individualisierung und Nutzungskomfort: Die Sync-Avatare können zukünftig Jeans und Tops tragen, um den “Modestil am Arbeitsplatz” besser zu repräsentieren.

Avatare in Casual Klamotten

Sync-Avatare tragen jetzt auf Wunsch Casual-Klamotten. | Bild: HTC

Ein Speed-Check prüft, ob die Internetleitung schnell genug ist, bevor man sich bequem am Monitor statt in der VR-Brille (Vergleich) in das Meeting einloggt. Außerdem ist Vive Sync jetzt für Linkshänder optimiert und die Sprache-zu-Text-Funktion soll besser funktionieren.

Die Vive Sync Beta-Version ist hier verfügbar. Sie läuft laut HTC mit allen Vive-VR-Brillen.

Vive Sync ist Teil von HTCs kürzlich vorgestellter Vive Suite für XR-Telepräsenz, die im Laufe des Jahres in China erscheinen wird. Die Vive Suite fasst fünf XR-kompatible Anwendungen für Kollaboration, Meetings und Events sowie Kultur in einer Software-Oberfläche zusammen.

Quelle: Vive Blog

Weiterlesen über HTC Vive:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.