Update vom 23. Mai 2019:

Die Webseite VRScout hat HPs Reverb ebenfalls testen können: Das Urteil ähnelt den anderen Kritiken. Keine andere derzeit erhältliche VR-Brille sei so leicht und komfortabel wie Reverb, der Anschluss am PC einfach und schnell – auch wenn das Kabel des Testers bei hektischen Bewegungen recht schnell aus der PC-Buchse flog.

Die Optik der Brille sei “absolut fantastisch” und biete das derzeit beeindruckendste VR-Bild, das die Immersion deutlich verstärke. Allerdings bemängelt auch VRScout eine ungleiche Ausleuchtung des Displays, die aber nicht schlimm genug sei, um grundlegend zu stören. Selbiges gelte auch für andere Auffälligkeiten wie ein gelegentliches Bildflackern.

Die beiden Windows-Mixed-Reality-Controller seien hingegen “gerade so gut genug” und würden die VR-Erfahrung eher stören, als sie zu fördern.

Das Fazit: Reverb sei zweifelsohne die eindrucksvollste Windows-VR-Brille. Wer Wert lege auf ein sehr detailliertes VR-Bild mit hoher Auflösung und viel Tragekomfort, dem biete Reverb ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Minuspunkte sind für den Tester Microsofts Windows-Mixed-Reality-Plattform, insbesondere Tracking und Controller. Wer mehr Wert lege auf Preis und einfachen Zugang, sei mit Oculus Qu…


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.