Update vom 4. Mai 2019:

In den USA kommt HPs hochauflösende VR-Brille Reverb laut eines Eintrags auf der offiziellen Webseite kommende Woche am 6. Mai auf den Markt.

In Deutschland und Österreich erscheint ebenfalls im Mai ausschließlich die Geschäftskundenversion. Sie kann trotz des Business-Fokus über die Webseite von jedermann bestellt werden. Der Preis liegt bei 630 Euro.

Das genaue Erscheinungsdatum für Deutschland wurde uns seitens HP noch nicht bestätigt – wir warten auf Rückmeldung. Die deutsche Version der Reverb-Webseite ist noch nicht im Netz.

Ursprünglicher Artikel vom 22. März 2019:

HP bringt die hochauflösende Windows-VR-Brille “Reverb” nach Europa und Deutschland.

Gute Nachrichten für VR-Enthusiasten, die Wert legen auf eine hohe Auflösung: HPs VR-Brille “Reverb” kommt als Verbraucherversion im April nach Deutschland. Der Preis liegt bei 580 Euro.

Im Mai folgt dann die Geschäftskundenversion für 630 Euro. Sie bietet im Unterschied zur Verbraucherversion ein abwaschbares Gesichtspolster aus Kunstleder statt aus Stoff sowie ein 60 cm kurzes Displayport-Kabel für eine Rucksack-PC-Verbindung.

HPs weltweiter VR-Chef Spike Huang geht davon aus, dass der Markt für B2B-VR bis 2022 ein Marktvolumen von 34 Milliarden US-Dollar erreicht.

Windows-Brille mit hoher Auflösung und gutem Tragekomfort

Reverb basiert auf Microsofts Windows-VR-Brillen und hat zwei Trackingkameras in der Vorderseite des Gehäuses verbaut, die Körperbewegungen und die beiden VR-Controller erfassen und in VR übertragen. Die beiden Controller sind unverändert gegenüber den aktuellen Windows-VR-Controllern. Der Bluetooth-Empfänger ist in der Brille verbaut, ebenso sind es zwei Kopfhörer, die bei Bedarf abgenommen werden können.

Das LC-Display löst mit 2.160 mal 2.160 Bildpunkten pro Auge auf bei einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz. Der Augenabstand kann nicht justiert werden, er ist fix bei 63 Millimeter. Das Sichtfeld liegt in etwa auf dem Niveau von Oculus Rift und HTC Vive.

In Reverb sind zwei Fresnel-Linsen verbaut, das Sichtfeld gibt HP mit 114 Grad diagonal an. Bild: HP

In Reverb sind zwei Fresnel-Linsen verbaut, das Sichtfeld gibt HP mit 114 Grad diagonal an. Bild: HP

Die Kopfhalterung ist Oculus Rift nachempfunden, das Gewicht liegt bei rund 500 Gramm. Laut ersten Tests soll die Brille bequem sein. Das vollständige Datenblatt gibt es hier.

Die VR-Brille kann mit VR-Apps aus Microsofts Windows Store sowie bei SteamVR genutzt werden. Microsoft bietet eine eigene App an, die SteamVR-Anwendungen kompatibel machen soll mit Windows Mixed Reality. Viele SteamVR-Apps unterstützen WMR-Brillen außerdem nativ. Laut Microsofts Windows-Mixed-Reality-Chef Alex Kipman sind mehr als 2.500 VR-Apps für WMR-Brillen verfügbar.

Im Profil erinnert das Reverb-Design stark an Oculus Rift. Bild: HP

Im Profil erinnert das Reverb-Design stark an Oculus Rift. Bild: HP

Quelle: Pressemitteilung HP, Titelbild: HP

Weiterlesen über Windows Mixed Reality:


MIXED-Podcast #147: Über die Zukunft der Computer | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.