Die Social-VR-Plattform High Fidelity will digitalen Lebensraum in der Virtual Reality schaffen – samt eigener Ökonomie. Erdacht wurde die Software vom Second-Life-Mitgründer Philip Rosedale.

Jetzt erzielen Rosedale und sein Team einen Mega-Invest, der die Entwicklung der Plattform vorantreiben soll: In der vierten Finanzierungsrunde räumt High Fidelity 35 Millionen US-Dollar ab.

An der Spitze der Investorenliste steht der auf Blockchain-Technologie spezialisierte Finanzier Galaxy Digital Ventures mit 20 Millionen US-Dollar. Investoren der vorhergehenden Finanzierungsrunden beteiligten sich erneut.

Mit dem frischen Kapital will High Fidelity die Entwicklung der Software beschleunigen und ein neues Studio in der Mixed-Reality-Hochburg Seattle eröffnen. Blockchain-Technologie …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: VR-Partys und Mario Kart AR | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.