Hellsweeper VR angespielt: Wie Devil May Cry in Virtual Reality

Hellsweeper VR angespielt: Wie Devil May Cry in Virtual Reality

Hellsweeper VR kombiniert artistische Moves mit Knarren, Schwertern und Magie. Ich habe den VR-Action-Knaller auf der Gamescom 2022 ausprobiert.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Hellsweeper VR verspricht „die verrücktesten Moves in VR“ und will Wall-Running, Power-Sliding, Backflips, Bullet-Time und mehr bieten. Gepaart mit Gegnerwellen aus allen Richtungen und einem flotten Gameplay, wäre das VR-Spiel eigentlich prädestiniert dazu, meinen Magen vor eine echte Herausforderung zu stellen. Auf der Gamescom 2022 durfte ich mich einem kurzen Stress-Test unterziehen.

Devil May Cry-Feeling in der VR-Hölle

Entgegen meinen Bedenken spielt sich Hellsweeper VR trotz hoher Geschwindigkeit angenehm flüssig. Von Motion Sickness keine Spur. Zugegeben, von den verrückten Moves erlebte ich während der Demo lediglich „einfache“ Saltos und Sprünge. Schnelle Drehungen, Sprints oder Nahkämpfe in alle Himmelsrichtungen liefen aber ebenfalls sehr geschmeidig.

Die flotten Bewegungen werden in Hellsweeper VR von einem Arsenal aus Nah- und Fernkampfwaffen sowie magischen Elementen ergänzt. Ich betrete die höllische Arena mit zwei Knarren, einer Doppel-Axt und Eis-Magie und muss mich mehreren Gegnerwellen stellen.

Mit der richtigen Kombination aus Bewegung und Angriff ergeben sich actiongeladene Momente, die an ein Devil May Cry in Ego-Perspektive erinnern. Ich springe mit einem Salto über ein Monster, feuere während des Flugs ein Magazin darauf ab und lande mit einem Doppel-Axt-Hieb auf dem nächsten Gegner.

Magischer Kniff im Kampfsystem

Während Wummen genau das tun, was man von ihnen erwartet, kann ich die Hackebeile auch werfen oder zu Abwehr einsetzen. Das besondere Etwas bringen die verschiedenen magischen Elemente wie Feuer, Eis oder Gravitation in das Kampfsystem. Ich kann damit entweder meine Waffen um eine magische Schadenart erweitern oder mich voll auf meinen Zauber konzentrieren.

Schwerter und Schusswaffen könnt ihr in Hellsweeper VR mit magischen Elementen überziehen und dadurch noch mehr Schaden anrichten.

Schwerter und Schusswaffen könnt ihr in Hellsweeper VR mit magischen Elementen überziehen und dadurch noch mehr Schaden anrichten. | Bild: Vertigo Games / Mixed Realms

Mit schwungvollen Handbewegungen rufe ich beispielsweise Frostkugeln herbei. Damit feuere ich entweder einen Eis-Strahl auf meine Gegner ab oder erzeuge einen magischen Wirbelsturm, der gleich mehrere Höllenbewohner erwischt.

Hellsweeper VR soll neben dem Roguelike-Modus im Singleplayer auch einen Koop-Modus bieten. Außerdem wird es einen noch nicht näher definierten Sandbox-Mode geben.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Hellsweeper VR: Höllenschnetzelei erscheint Ende 2022

Hellsweeper VR ist nicht gerade zimperlich. Während den Arena-Kämpfen fliegen euch die Körperteile nur so um die Ohren. Bei all der Action vermisste ich während der Demo auf einer Oculus Rift (S) allerdings ein sattes Trefferfeedback.

Äxte und Schusswaffen ließen die erwartete Wucht vermissen. Hier liefert etwa The Walking Dead: Saints and Sinners 2 deutlich befriedigender ab. Der geistige Nachfolger von Sairento VR bleibt dennoch ein heißer Kandidat für den Titel „VR-Action-Feuerwerk des Jahres“.

Ob die Entwickler:innen von Mixed Realms den nötigen Feinschliff hinbekommen und ein über mehrere Stunden motivierendes VR-Spiel liefern, sehen wir noch dieses Jahr. Hellsweeper VR soll im vierten Quartal 2022 für PC-VR-Brillen erscheinen. Eine Version für die Meta Quest 2 ist ebenfalls in Arbeit.

Meta Quest 2 aus Deutschland bestellen

Meta Quest 2 wird in Deutschland noch nicht verkauft, ihr bekommt sie aber problemlos über Amazon Frankreich. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.