Wahrscheinlich ist es ein typisches Patent aus der Kategorie “man weiß ja nie”: Google patentiert Laufschuhe für VR-Anwendungen.

Das Patent beschreibt einen motorisierten Schuh mit Rollen oder ähnlichen runden Objekten an den Sohlen. Wenigstens einer der beiden Schuhe wird vom VR-Trackingsystem erfasst oder ist mit der VR-Brille verbunden.

Nähert sich der VR-Brillenträger der Grenze des Trackingbereichs, soll ein Motor in den Schuhen anspringen, der den Brillenträger zurück in den Trackingbereich rollert oder lenkt.

Ist er in der sicheren Zone angekommen, deaktiviert sich der Motor wieder. Das passiert auch, wenn die VR-Anwendung beendet wird.

Sieht kompliziert aus. Bild: Google, USPTO

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.