Sechs Kameras, 5G und womöglich ein Tiefensensor: Samsungs Superflaggschiff Galaxy S10 “Beyond X” wird immer konkreter.

Ende November berichtete das Wall Street Journal erstmals über eine Galaxy-S10-Variante, die als 5G-Superflaggschiff am Markt positioniert werden soll: Das 5G-S10 soll mit einer Dualkamera an der Vorderseite, vier Kameras an der Rückseite – auch für besseres Raumscanning – sowie einem 6,7-Zoll Display ausgestattet sein.

Die koreanische Webseite “The Bell” ergänzte wenige Tage später die Information, dass ein Tiefensensor nach dem Vorbild des iPhone X verbaut sein soll. VR und AR sollen bei der Vermarktung des Geräts eine Rolle spielen.

Allerdings sollen laut The Bell vorerst nur zwei Millionen Einheiten produziert werden aufgrund der geringen Verfügbarkeit schneller 5G-Netze.

Das Superflaggschiff hat jetzt eine Modellnummer

Laut der niederländischen Samsung-Webseite Galaxyclub hat Samsung dieses insgesamt vierte S10-Modell mit der Produktnummer “SM-G977” gekennzeichnet. Intern soll die Entwicklung des Super-Flaggschiffs unter dem Codenamen “Beyond X” laufen.

Gelistet sind zwei 5G-Varianten: Ein “SM-G977U” für Nordamerika sowie ein “SM-G977N” für Südkorea. Das passt zu vorherigen Meldungen, dass Samsung das 5G-Flaggschiff nur in ausgewählten Märkten und in geringen Stückzahlen verkaufen will. Die anderen S10-Modelle laufen unter den Modellnummern SM-G970 (Galaxy S10 Lite), SM-G973 (Galaxy S10) sowie SM-G975 (Galaxy S10 Plus).

Laut Galaxyclub ist die Entwicklung des 5G-Flaggschiffs noch nicht so weit fortgeschritten wie die der herkömmlichen S10-Modelle. Es soll etwas später auf den Markt kommen.

Anfang Dezember kündigten die beiden US-Telekommunikationskonzerne Verizon und AT&T gemeinsam mit Samsung eine Kooperation zu einem 5G-Galaxy-Smartphone an, das im ersten Halbjahr 2019 auf den Markt kommen soll.

Das Titelbild zeigt ein offiziell aussehendes Renderbild des Samsung Galaxy S10 Plus mit einem 6,4-Zoll Display. Dem Bild zufolge hätte auch das S10 Plus schon insgesamt sechs Kameras verbaut, vier an der Rück- und zwei an der Vorderseite. Quelle ist der bekannte Twitter-Leaker Steve H.McFly.

Weiterlesen über Samsung:


MIXED-Podcast #143: Google I/O und High Fidelity VR-Abschied | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.