Foo Fighters geben Live-Konzert in Metas VR-Welt

Foo Fighters geben Live-Konzert in Metas VR-Welt

Mit den Foo Fighters holt Meta eine der bekanntesten Rockbands in die Virtual Reality. Das Konzert gibt’s auch auf Metas klassischen Social-Plattformen Facebook und Instagram.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Horizon Venues ist Metas virtuelle Bühne im geplanten Metaverse. Die VR-Event-App bietet unter anderem VR-Konzerte, denen man mit selbst gestalteten Avataren beiwohnen kann. Konzerte finden allerdings – anders als etwa in Fortnite – nicht als digitale 3D-Version statt. Stattdessen zeigt Meta monoskopische 180-Grad-Realbild-Aufnahmen auf einer großen virtuellen Leinwand.

Foo Fighters auf Metas VR-Bühne

Auf eben dieser Leinwand erscheinen am 13. Februar die Foo Fighters bei einem laut Meta eigens für VR gefilmten Konzert. Die Bühne wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit mehreren 180-Grad-Kameras eingefangen. Regie führt der US-Musikvideoproduzent Mark Romanek.

Digital aufpeppen will Meta das VR-Konzert mit nicht näher spezifizierten „XR-Elementen“, die während der Show eingeblendet werden. Meta könnte hier testen, wie zukünftige reale Konzerte durch Augmented Reality erweitert werden können. Alle Venues-Zuschauende sitzen in der ersten Reihe.

„Es ist eine Performance, die die surreale Konvergenz des Physischen und des Virtuellen zeigt – und sie verspricht, anders zu sein als jede andere Show, die bisher auf der Meta Quest Plattform stattfand“, verspricht Meta.

Die Setlist hält das Unternehmen geheim, verspricht aber einige selten gespielte Titel sowie einen Song, der noch nie bei einem Foo-Fighters-Konzert gespielt wurde.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Venues-Konzert auch bei Instagram und Co.

Wenn ihr dem Konzert in VR beiwohnen wollt, braucht ihr eine Meta Quest und die kostenlose Social-App Horizon Venues (in DE derzeit leider nicht verfügbar). Falls ihr live dabei sein möchtet, solltet ihr außerdem a) Frühaufsteher:in sein, denn das Konzert beginnt am Donnerstagmorgen (14.02.) um voraussichtlich 5 Uhr deutscher Zeit. Und b) solltet ihr etwas früher erscheinen oder euren Avatar vorab einrichten und die Lobby erkunden. Der genaue Start des Konzerts hängt davon ab, wann das Finale des Super Bowl LVI endet.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Wenn ihr länger pennt oder zur Arbeit müsst wollt: Bei Venues oder Oculus TV könnt ihr innerhalb des nächsten Monats eine Aufzeichnung ansehen.

Da das Metaverse laut Meta-Chef Mark Zuckerberg mehr als VR ist, streamt der Facebook-Konzern das Konzert auch bei der Foo Fighters Facebook, Meta Quest Facebook und bei Foo Fighters Instagram.

Weiterlesen über VR-Events: