Flat Earth VR: Neues VR-Spiel ist „ultimative Flacherdler-Fantasie“

Flat Earth VR: Neues VR-Spiel ist „ultimative Flacherdler-Fantasie“

Im satirischen VR-Spiel Flat Earth VR ist die Erde eine Scheibe und ihr macht euch auf, es zu beweisen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das neue VR-Spiel des XR-Tüftlers und Youtubers Lucas Rizzotto wird als „ultimative Flacherdler-Fantasie“ beworben. Ihr kapert ein Raumschiff der NASA, betretet den Weltraum und beweist endlich, dass die Erde flach ist.

„Das Publikum wird den Planeten so fotografieren, wie er wirklich ist: flach wie ein Pfannkuchen“, heißt es in der Spielbeschreibung. Auf dem Weg ins Weltall müsst ihr eine Reihe von Komplikationen meistern, um schließlich ein perfektes Foto der Erdscheibe zu schießen und „einer der seltsamsten Helden dieser seltsamen Zeit“ zu werden.

Die Gefahren der Virtual Reality

Das VR-Spiel soll nicht nur unterhalten. Es stellt auf satirische Weise die Frage, welche Form und Wirkung Verschwörungstheorien annehmen könnten, wenn Virtual und Augmented Reality sich auf breiter Basis durchsetzen.

Die fortschreitende Verschmelzung digitaler und physischer Realität könnte schlimme Folgen für die Gesellschaft haben. Manipulation seitens Dritter wird mit dieser Durchdringung subtiler und umfassender und könnte die Menschheit noch stärker in isolierte Einzelrealitäten treiben.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Virtual Reality hat jahrelang als Empathiemaschine gegolten, weil sie erlaubt, die Perspektiven Anderer einzunehmen. Doch was ist, wenn diese Perspektive wahnhaft ist?“ schreibt Rizzotto.

Empfohlener Beitrag

Mondoberfläche mit Lunar-Modul und Erde im Hintergrund
Beste VR-Spiele 2022: Auf diese Titel freuen wir uns

Flat Earth VR: Quest-Version geplant

Flat Earth VR feierte Premiere auf dem Sundance Film Festival 2022 (So nehmt ihr teil). Rizzotto arbeitet laut eigenen Angaben schon zwei Jahre an dem VR-Spiel, neben vielen anderen Projekten. Der Entwickler hat sich unter anderem durch die einzigartige VR-Erfahrung Where Thoughts Go und eine VR-Zeitmaschine einen Namen gemacht.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Wer nicht am Filmfestival teilnimmt, kann sich via Rizzottos Patreon Zugang zum VR-Spiel verschaffen. Der aktuelle Prototyp unterstützt nur PC-VR, aber Rizzotto arbeitet an einer Version für Meta Quest, die er eines Tages zu veröffentlichen hofft. In ein paar Wochen soll zudem eine 2o-minütige Dokumentation erscheinen, die die Entstehung der VR-Erfahrung beleuchtet.

Weiterlesen über VR-Spiele:

Empfohlene Beiträge