Dreams VR: Entwickler baut Disneyland-Attraktionen nach

Dreams VR: Entwickler baut Disneyland-Attraktionen nach

Der VR-Modus für den Kreativbaukasten Dreams ist erst vor kurzem erschienen, dennoch gibt es jetzt schon einiges zu sehen. Nachbauten zweier Disneyland-Attraktionen sind bei Nutzern besonders beliebt.

Die Disney-Parks in den USA haben wieder geöffnet, doch nur wenige Amerikaner dürften Interesse daran haben, sich in den Vergnügungsparks zu tummeln. Im PS4-Spiel Dreams, das vor zwei Wochen einen VR-Modus spendiert bekam, gibt es jetzt einen teilweisen Ersatz für den physischen Besuch.

Der Dreams-Entwickler „The ArmyofDos“ hat das Indiana-Jones-Abenteuer „Temple of the Forbidden Eye“ des Disneylands in Anaheim, Kalifornien detailgetreu nachgebaut: vom Wartebereich bis hin zur Erkundungsfahrt ist alles vorhanden. Die zweite Attraktion ist „Space Mountain“ des Walt Disney World Resorts nahe Orlando, Florida, eine klassische Achterbahnfahrt mit Weltraumthematik. Die folgenden Videos zeigen die Nachbauten in Aktion.

___STEADY_PAYWALL___

Weitere VR-Attraktionen geplant

Der Entwickler plant mit weiteren Nachbauten. Auf Twitter lässt er abstimmen, welche Projekte als Nächstes von ihm in Angriff genommen werden: Pirates of the Caribbean, Haunted Mansion, Splash Mountain oder Matterhorn.

Die Links zu den Dreams-Kreationen findet ihr nachfolgend:

Weitere interessante VR-Kreationen findet ihr im verlinkten Artikel oder direkt via Dreams-VR-Internetsuche. Wollt ihr mehr über den Kreativbaukasten und den VR-Modus erfahren, schaut in den Dreams VR-Infoartikel.

Quelle und Titelbild: The ArmyofDos

Mehr erfahren über VR-Spiele: