Im Hands-On zeigt sich der Dexmo-Glove von Dexta Robotics als wohnzimmertaugliche Variante. Ist das schon die Zukunft für haptisches VR?

Haptische Handschuhe für Virtual Reality sind eine Herausforderung für Entwickler. Einerseits muss die Hardware einigermaßen komfortabel und flexibel sein, damit der Nutzer sie leicht und intuitiv bedienen kann. Andererseits muss die Software gleichermaßen robust und fein eingestellt sein, damit das Feedback an die Hand überzeugend und verlässlich ist.

Ein bekannter Entwickler für haptische Handschuhe ist HaptX, deren Handschuh-Variante aktuell noch sehr groß und wenig komfortabel ist. Das Unternehmen Dexta Robotics arbeitet ebenfalls am Haptik-Handschuh. Ben Lang von RoadToVR hatte Gelegenheit, die Dexmo Haptic Force-Feedback Handschuhe auszuprobieren.

Dexmo: Exoskelett-VR-Gloves mit gutem Force-Feedback

Er beschreibt die Handschuhe als eine Art Exoskelett, das an Hand und Fingern angebracht wird. Der größte Teil der Handschuhe inklusive der Batterie (Laufzeit: ca. sechs Stunden) liegt dabei auf dem Handrücken. Krallenähnliche Verbindungen, sozusagen Roboterfinger, laufen oberhalb der eigenen Finger zu den Fingerspitzen. Die stecken wiederum in etwas größeren “Fingerhüten”.

Diese Finger…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Erdanker, Deepfake-Videokonferenzen und Quest-2-Grafik | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.