Nach wie vor herrscht Goldgräberstimmung im neu erwachten Markt für Virtual und Augmented Reality. Startups und etablierte Unternehmen wetten auf das nächste große Ding oder eine lukrative Übernahme. Investoren möchten an ihrem potenziellen Erfolg teilhaben und ihr Vermögen mehren. In diesen sechs VR- und AR-Unternehmen steckt das meiste Risikokapital.

Platz 1: Magic Leap

circa 1,9 Milliarden US-Dollar, Florida

Marktpotenzial: Gigantisch bis nicht vorhanden

Das mysteriöse Startup mit Sitz in Florida will eine fortschrittliche Mixed-Reality-Brille erfinden, die potenziell als iPhone-Killer durchgeht. So richtig wird nicht deutlich, wie viel Potenzial wirklich in dem Unternehmen steckt.

Zwar ist die Fördersumme immens und weit über dem Branchenschnitt – unter anderem nahmen Google und Alibaba Geld in die Hand – aber Berichte in den Medien und von Eingeweihten widersprechen sich regelmäßig, wenn es um den Entwicklungsstand und das Marktpotenzial der Technologie geht.

Magic Leap selbst äußerst sich nur kryptisch zu den eigenen Plänen. Eine angedeutete Entwicklerversion ist noch immer nicht konkret. Es scheinen nur zwei Ergebnisse möglich: Magic Leap wird das nächste Apple – oder ein Milliarden-Flop.



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.

Meistgelesen
Meistkommentiert

✔ Mixed-Reality-News per E-Mail
✔ VR, AR, KI
✔ Jederzeit kündbar
✔ Kostenlos