„Conquest of the Skies“ für Quest 2 lässt euch Natur mit neuen Augen sehen

„Conquest of the Skies“ für Quest 2 lässt euch Natur mit neuen Augen sehen

Metas neuester VR-Film entführt in die Welt der Insekten und Vögel, wie es nur Virtual Reality kann: überlebensgroß, lebensecht und hautnah.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Meta hat es erneut geschafft: einen faszinierenden Mikrokosmos, die Pracht und Schönheit der Natur, deren Erhabenheit und Grausamkeit zugleich buchstäblich vor Augen zu führen und dabei unweigerlich für ein Schaudern und Gänsehaut zu sorgen.

Conquest of the Skies besitzt eine visuelle Wucht, die ihresgleichen suchte, wenn Meta mit Micro Monsters und Kingdom of Plants nicht schon gezeigt hätte, wie VR-Naturfilme auszusehen haben. Wer eine Meta Quest 2 besitzt, muss diese drei Dokus aus der Feder des berühmten Naturforschers Sir David Attenboroughs gesehen haben.

Wie die Vorgänger beruht auch Conquest of the Skies auf älteren, für 3D-Fernseher gedrehten Dokumentationen gleichen Namens. Das Produktionshaus Alchemy Immersive konnte im Auftrag Metas erneut seltenes und wertvolles Archivmaterial sichten und mit technischer Raffinesse für Virtual Reality aufbereiten.

Das Ergebnis beeindruckt: Nirgends sonst kann man Insekten und Vögel aus solcher Nähe, in solchem Maßstab und in solchem Detailreichtum sehen, wie in dem hochauflösenden stereoskopischen 180-Grad-Panorama eines VR-Headsets.

Die Eroberung der Lüfte: Drei Phasen

Conquest of the Skies setzt sich aus drei Folgen zusammen, die 320 Millionen Jahre Evolution überspannen und die Entwicklung fliegender Lebewesen beleuchten.

In der ersten Folge mit dem Titel „Vanguards“ (Deutsch: Vorreiter) geht es um die ältesten Spezies dieser Art: die Libelle, den Schmetterling und die Schmeißfliege. Wir werden Zeuge einer Metamorphose, anmutiger Schmetterlingsschwingen und irrwitziger Flugkünste.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die zweite Folge heißt „Rivals“ (Deutsch: Rivalen) und handelt vom Aufkommen der Dinosaurier und ersten Flugechsen, die den Insekten nach und nach die Lüfte streitig machen. Diese Episode verlässt sich größtenteils auf passable 3D-Animationen und beeindruckt nicht im gleichen Ausmaß wie die Realfilme.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Die dritte und letzten Folge „Victors“ (Deutsch: Sieger) schließlich widmet sich den gefiederten Lebenwesen und dokumentiert deren Entwicklungsschritte am Beispiel von Baby-Fasanen, Kolibris und einer weißen Eule, die sich auf der nächtlichen Jagd nach Feldmäusen befindet.

Wenn man dank immersiver VR auf die Größe einer solchen geschrumpft im Dickicht sitzt und zusieht, wie die Eule mit glasig-schwarzen Augen und vorgestreckten Krallen lautlos aus dem Schatten der Nacht auf einen niedersaust – dann sieht man das anmutige Tier mit ganz anderen Augen.

Conquest of the Skies in bester Qualität anschauen

Conquest of the Skies ist ein bildgewaltiges Zeugnis der Natur, das die Sinne betört, aber auch bildet, informiert und aufklärt, wie der Regisseur Lewis Ball in einem Interview im Oculus-Blog sagt. Es zeichnet die namensgebende „Eroberung der Lüfte“ in drei urgeschichtlichen Epochen nach und zeigt, welche teils unglaublichen Überlebensstrategien die Evolution hervorbrachte.

Es gibt keinen Grund, sich Conquest of the Skies nicht anzuschauen. Es sei denn, ihr habt Angst vor Insekten, Echsen oder Schlangen.

So könnt ihr euch Conquest of the Skies mit Meta Quest 1 & 2, sowie Meta Quest Pro ansehen:

  • Öffnet Meta Quest TV. Findet ihr die VR-Filme nicht direkt in der Auswahl, dann gebt im Suchfenster oben rechts David Attenborough ein. Scrollt durch die Suchergebnisse, bis ihr die VR-Filme findet.
  • Um sie in der bestmöglichen Qualität anzuschauen, geht folgendermaßen vor: Klickt auf die drei Punkte im Bild und wählt zuerst In hoher Qualität speichern und danach Zwischenspeichern. Möglicherweise werdet ihr aufgefordert, Berechtigungen für die Zwischenspeicherung zu geben.
  • Habt ihr alles richtig gemacht, wird der jeweilige Film in der besten Qualität heruntergeladen. Diese Version löst höher auf als die gestreamte Variante.
  • Ist der Download abgeschlossen, klickt in Meta Quest TV auf Deine Medien. Nach dem Download sollte die Folge hier unter Zwischengespeicherte Medien erscheinen.
  • Wollt ihr die Folge vom Gerät löschen, klickt erneut auf die drei Punkte und wählt Aus dem Zwischenspeicher löschen und anschließend Löschen.
  • Alternativ könnt ihr die VR-Filme über den Browser eurer Watchlist hinzufügen.
Quest 2 & Quest Pro bestellen

Alle Informationen zur Meta Meta Quest 2 und Meta Quest Pro findet ihr in den verlinkten Tests.

Meta Quest Pro gibt es noch nicht in Deutschland, ihr bekommt sie aber problemlos über Amazon Frankreich. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Quest Pro
256 GB Amazon