Bericht: Apple Glass Produktion läuft nicht wie geplant

Bericht: Apple Glass Produktion läuft nicht wie geplant

Die Arbeit an Apples Tech-Brille Glass soll langsamer voranschreiten, als geplant.

Wer jetzt gerade erst in Apple-Tech-Brillenspekulationen einsteigt, benötigt folgende Information: Der Konzern arbeitet angeblich an zwei Geräten. Eine fortschrittliche AR-VR-Brille (alle Infos) soll zeitnah starten, wahrscheinlich noch in diesem Jahr. Eine alltagstaugliche Tech-Brille, Apples Glass genannt, eine Art Apple Watch für die Nase, soll irgendwann später erscheinen.

Zuletzt hieß es Anfang 2021 aus inoffizieller Quelle, dass der Apple Glass Prototyp zeitnah die zweite Entwicklungsphase erreichen soll. Anschließend würden eine dritte Prototyp-Phase und schließlich die Fertigstellung des Prototyp-Designs folgen. Das werde dann mehrere Monate lang technisch überprüft und getestet, bevor irgendwann eine mögliche Massenfertigung starte.

Apple Glass: Produktion läuft angeblich langsamer als geplant

Jetzt berichtet das taiwanesische Nachrichtenblatt Digitimes, dass die zweite Prototyp-Phase, die für das erste Quartal 2021 geplant war, nicht wie von Zulieferern erwartet erreicht wurde. Digitimes bezieht sich wie üblich auf Informanten aus Apples Lieferkette. Eine Produktion von Apple Glass in größerem Umfang vor dem ersten Quartal 2022 bezeichnen die Quellen von Digitimes als unwahrscheinlich.

Allein dieser Zeitplan legt nahe, dass Apple Glass frühestens im ersten Halbjahr 2022 starten könnte – eine wahrscheinlich zu optimistische Schätzung. Auf 2019 datierende Berichte von Bloomberg und The Information gehen von einem Startdatum 2023 aus. Bloomberg berichtete in diesem Kontext damals korrekt über den Lidar-Scanner in den dann folgenden iPads und iPhones.

Zuletzt schätzte Apple-Analyst Kuo, dass der Marktstart von Apples Glass gar auf 2025 gelegt wurde. AR-Kontaktlinsen, wie sie beispielsweise bei Mojo Vision in Entwicklung sind, seien für die 2030er-Jahre angedacht. Angeblich arbeiten bei Apple mehr als 1.000 Angestellte an XR-Technologie.

Quelle: Digitimes

Weiterlesen über Apple XR: