Beat Saber: Spürt den Beat mit dieser limitierten Subpac-Edition

Beat Saber: Spürt den Beat mit dieser limitierten Subpac-Edition

Subpac stellt Rucksäcke mit integriertem Subwoofer her, die mit Sound gespiesen haptische Effekte erzeugen. Nun ist eine limitierte Beat-Saber-Version des Produkts erschienen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Subpac macht Musik spürbar und Beat Saber auf diese Weise noch immersiver. Ob man mit dem Rucksack auch besser wird, das müssen Beat-Saber-Profis klären.

Darüber hinaus hat Subpac einen weiteren Vorteil: Gehörlose können damit Musik auf eine neue Weise erfahren und Freude an Beat Saber entwickeln. Das war mit ein Grund, weshalb Beat Games mit Subpac kooperierte (siehe Video unten).

Die Beat-Saber-Edition des Rucksacks mit eigenem Logo und Design beruht auf dem M2-Modell, das aufladbare Batterien besitzt und 2,3 Kilogramm wiegt.

Auf der offiziellen Internetseite stehen Details zu den Spezifikationen und wie man den Rucksack mit PC-VR-Brillen, Oculus Quest und Playstation VR verbindet.

Gewinnt ein Beat-Saber-Subpac

Für das Gerät ruft Subpac rund 270 Euro auf. Bestellen kann man die limitierte Edition direkt in Subpacs Online-Shop.

Wer das nötige Kleingeld nicht hat, kann an einem Wettbewerb teilnehmen und ein Exemplar gewinnen:

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Empfohlener Beitrag

Wie würde Mona Lisa mit Körper aussehen? DALL-E 2 hat eine Antwort
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

„Unsere Mission ist, Musik physisch erlebbar zu machen und das über alle Altersklassen und Fähigkeitsgrade hinweg“, sagt Beat-Games-Gründer und Komponist Jaroslav Beck. „Ich nutze Subpac im Studio und weiß, dass es die richtige Technologie für diese Aufgabe ist.“

Titelbild: Subpac / Beat Games

Mehr erfahren über Beat Saber: