Apple zeigt beim neuen Mac Pro, wie Augmented Reality das Einkaufserlebnis ergänzen kann – und zwar direkt aus dem Browser heraus.

Auf der eigenen Entwicklermesse WWDC 2019 stellte Apple den neuen Mac Pro vor. Der Verkauf des modularen Highend-Rechners für Profis startet allerdings erst im Herbst. Wer sich vorab ansehen möchte, wie sich das Gerät unter dem eigenen Schreibtisch machen würde, hat jetzt dank Web-AR die Gelegenheit dazu.

Surft ihr mit einem ARKit kompatiblen iPhone mit iOS 12 oder höher auf Apples Mac-Pro-Seite, könnt ihr ein 3D-Modell des Rechners maßstabsgetreu unter (oder auf) eurem Schreibtisch platzieren. Dafür tippt ihr auf der Webseite den AR-Quick-Look-Knopf an, dann öffnet sich die Kamera-App: Apples Augmented-Reality-Software ARKit vermisst anschließend die Fläche vor euch und platziert den digitalen Mac Pro darauf.

Über den Touchscreen könnt ihr Ausrichtung und Größe des Mac Pro anpassen, bis der Rechner genau an der Stelle steht, an der auch das Original stehen würde. Wandert ihr mit dem Smartphone um das Gehäuse, könnt ihr es aus allen Perspektiven betrachten.

Neben dem Mac Pro könnt ihr das Pro Display XDR in Augmented Reality ansehen. So bekommt ihr einen besseren Eindruck der Dimensionen beider Geräte. Visuell beeindruckend ist die gelungene Ausleuchtung der 3D-Modelle, die einen realistischen Schatten auf den Tisch werfen und Lichtspiegelungen simulieren.

Web-XR ist auf dem Vormarsch: Zwischen Apples Web-AR-Shopping und Googles neuer AR-Suche gewinnen 3D-Modelle im Internet an Bedeutung.

Via: Road to VR; Titelbild: Sven Person (MIXED.de)

Weiterlesen über Augmented Reality:


MIXED-Podcast #156: Drei Jahre XR-Podcast: Highlights, Lowlights, Überraschungen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.