VR-Stuhl Yaw 2: Kickstarter endet erfolgreich

VR-Stuhl Yaw 2: Kickstarter endet erfolgreich
Update: 10.06.2021

Die Kickstarter-Kampagne ist beendet und hat mithilfe von knapp 1.300 Unterstützern 2,7 Millionen US-Dollar eingenommen. Die Stühle werden ab September 2021 an Backer ausgeliefert.

Wer sich keinen Stuhl sichern konnte, kann demnächst auf der offiziellen Internetseite Geräte vorbestellen.

Ursprünglicher Artikel vom 4. Mai 2021:
Yaw 2 ist ein rundum erneuerter Bewegungsimulator für Virtual Reality und 2D-Games, der sich auch zur Arbeit und Entspannung eignet. Auf Kickstarter hat das Projekt bereits eine US-Million US-Dollar eingenommen.

Der erste VR-Stuhl des ungarischen Start-ups Yaw VR durchlief in 2018 eine erfolgreiche Kickstarter-Finanzierung. Ausgeliefert wurde das Gerät zwischen 2019 und Ende 2020.

Während der erste Yaw-Stuhl nussschalenförmig war und unfreiwillig komisch wirkte, macht der Nachfolger optisch sehr viel mehr her und kommt in Gestalt eines bequemen Hightech-Sessels, in dem man bei Bedarf auch aufrecht sitzen kann.

Yaw_1

Der erste Yaw-Stuhl von 2019. | Bild: Yaw VR

Viel Bewegungsfreiheit

Neben einem erhöhten Komfort sorgte das Start-up für eine unkomplizierte Einrichtung ohne Kalibrierungszwang und verpasste dem Stuhl eine Tischplatte für Gaming- oder Arbeitszubehör.

Der Yaw 2 hat für haptische Effekte Vibrationsmotoren integriert und beherrscht drei Freiheitsgrade: Das Gerät kann 70 Grade nach vorne und nach hinten kippen, sich 40 Grad nach links und rechts neigen und dank der optionalen Yaw-Plattform 360 Grad um die eigene Achse rotieren. Die Bewegungsgrade sind in den folgenden drei Videos veranschaulicht.

Wer nicht spielt, kann im Yaw 2 auch arbeiten oder sich entspannen. Das erste Gerät aus dem Jahr 2019 war dafür nicht geeignet.

Mit vielen Sim-Spielen kompatibel

Yaw 2 unterstützt alle gängigen VR-Brillen und mehr als 20 beliebte VR-Spiele dank einer eigens entwickelten App für Smartphones und Windows-PCs, mit der sich die Stuhlerfahrung fein anpassen lässt.  Mithilfe anderweitig erhältlicher Programme wie dem Sim Racing Studio und Simtools lassen sich mehr als 120 VR-Spiele mit dem VR-Stuhl einrichten und nutzen, darunter Project CARS 2, Star Wars Squadrons, DiRT Rally 2.0 und der Microsoft Flight Simulator 2020.

Das Gerät wird modular angeboten: Yaw 2 kommt standardmäßig ohne Stuhl, d.h. nur als Bewegungsplattform und kostet 1.090 US-Dollar. Der Grund: Wer sich ein solches Zubehör leisten kann, hat meist auch schon einen Stuhl und möchte diesen installieren. Falls dem nicht so ist, kann man den offiziellen Yaw 2-Stuhl als Addon für 100 US-Dollar hinzukaufen.

Die Maximalausstattung ist richtig teuer

Ebenfalls optional ist die Yaw-Plattform, die 360-Grad-Rotation ermöglicht und 380 US-Dollar kostet. Zu guter Letzt bietet das Start-up Pro-Upgrades für den Yaw-Stuhl und die Yaw-Plattform an, die mit nochmals 150 US-Dollar und 400 US-Dollar zu Buche schlagen. Für einen voll ausgerüsteten Stuhl zahlt man also knapp doppelt so viel wie für das Basismodell ohne Stuhl. Für Spielhallenbetreiber gibt es eine spezielle Arcade-Version. Die Mehrwertsteuer ist nicht in die Preise eingerechnet.

Yaw 2 Kickstarter Rewards & Addons

Die Preise und Upgrades auf einen Blick. | Bild: Yaw VR

Die Kickstarter-Kampagne für Yaw 2 startete am 23. Februar. Das Start-up peilte ein Finanzierungsziel von 100.000 US-Dollar an.

Eine Woche nach Kickstarter-Beginn durchbrach die Kampagne die 1-Millionen-Grenze. Knapp 600 Unterstützer haben bislang investiert und die günstigeren Early-Bird-Angebote sind bereits vergriffen sind. Geht alles gut, sollen die Yaw 2-Stühle Anfang September 2021 an Backer ausgeliefert werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Yaw 2 Kickstarter-Seite.

Titelbild: Yaw VR

Weiterlesen über VR-Bewegungssimulatoren: