8th Wall entwickelt eine von ARKit und ARCore unabhängige WebAR-Lösung, die auf nahezu jedem Smartphone läuft. Nun hat das Unternehmen einen AR-Editor samt Cloudhosting für Kunden geöffnet. Die Erstellung und Veröffentlichung professioneller und plattformagnostischer AR-Inhalte soll dadurch weiter vereinfacht und beschleunigt werden.

Apples und Googles AR-Technologie setzt ein neueres Smartphone voraus, 8th Walls Lösung hingegen soll auf fast allen mobilen und auch langsameren Geräten laufen. Sie setzt zudem voll auf WebAR, sodass man keine zusätzliche Software oder Apps herunterladen muss, um sich AR-Erfahrungen anzuschauen.

Damit soll die Technologie plattformübergreifend bis zu drei Milliarden Smartphones erreichen – doppelt so viele wie ARKit und ARCore zusammen. So sollen Entwickler und Unternehmen, die Werbung für ihre Produkte machen wollen, die größtmögliche Zahl an Kunden erreichen.

End-to-End-Lösung für AR-Erstellung

Nun hat 8th Wall die Einstiegshürde weiter gesenkt: WebAR-Projekte können ab sofort auch per Webbrowser erstellt und gehostet werden. Die neuen Werkzeuge ermöglichen cloudbasierte Zusammenarbeit über weite Distanzen und bieten Vorlagen für verschiedene Arten von AR-Erfahrungen.

8th_Wall_Editor

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: So steht es um VR-Gaming | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.