VRODOCAST #112: Astrobot, VR-Isolation und Oculus-Quest-Zielgruppe

VRODOCAST #112: Astrobot, VR-Isolation und Oculus-Quest-Zielgruppe

In Folge 112 des VRODO Podcasts geht es um das exzellente VR-Jump’n-Run Astrobot für Playstation VR, Isolation als Killer-App für VR und die Zielgruppe für Oculus Quest. Außerdem liefert Tobias eine zweite Meinung zur Augmented-Reality-Brille Magic Leap One.

Astrobot für Playstation VR

Sonys Japan Studios liefern mit Astrobot eines der stärksten VR-Spiele überhaupt ab. Inhaltlich bietet das Jump’n-Run-Spiel zwar reichlich bekannte Kost mit deutlichen Anleihen beim großen Vorbild Super Mario.

___STEADY_PAYWALL___

Doch der VR-Brillenblick und Controller-Tracking sollen den Titel zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Mit einer Durchschnittswertung jenseits der 90 Prozent gehört Astrobot zu den bestbewertesten VR-Spielen überhaupt. Tomislav und Sven haben sich das Spiel angesehen und schildern ihre Eindrücke.

Sony ist es gelungen, ein altes Genre kunstgerecht in die Virtual Reality zu übertragen und eines der technisch vollkommensten VR-Spiele zu schaffen.

Astro Bot im Test: Weshalb Astro Bot ein kleiner Meilenstein für VR-Gaming ist

Ist Isolation die Killer-App für VR?

Auf der Oculus Connect 5 trat Cheftechniker John Carmack mit einer steilen These auf: VR werde durch Isolation besonders und nicht durch virtuelles Beisammensein.

Es wirkte so, als beuge sich Carmack nur widerwillig den Vorgaben seines Chefs Mark Zuckerberg, der ganz klar soziale VR-Erlebnisse in den Vordergrund stellt. Ist Carmacks Perspektive nur die eines Coder-Sonderlings, der die Einsamkeit sucht – oder ist sie nachvollziehbar?

Social-VR? Nicht mit Oculus-Technikchef John Carmack. Er plädiert für virtuelle Isolation statt für digitales Miteinander.

Virtual Reality: Ist Isolation die Killer-App?

Wer kauft eigentlich Oculus Quest?

Wir bleiben bei John Carmack: Der gute Mann überwirft sich nicht nur mit Mark Zuckerberg, sondern auch mit Oculus‘ Werbeabteilung. Die amüsiert ihn, weil sie Quest-Nutzer in Bewegung zeigt.

Klar macht sie das, denn das Alleinstellungsmerkmal von Oculus Quest ist eben die volle VR-Bewegung. Carmack hingegen glaubt, dass die Zielgruppe der Quest-Brille – laut Facebook sind es Spieler – sich gar nicht bewegen will. Und jetzt?

Es gibt neue Hinweise, dass offizielles WLAN-Streaming für Oculus Quest kommt.

Oculus Quest: Trotz Bewegungsfreiheit – Carmack erwartet primär Sitz-Spieler