VR-Sport: „Racket: NX“ will olympische Disziplin werden

VR-Sport: „Racket: NX“ will olympische Disziplin werden

Die Entwickler des VR-Sportspiels Racket: NX haben eine Partnerschaft mit der International Racquetball Federation geschlossen. Das Ziel ist, olympische Disziplin zu werden.

Racket: NX ist ein physisch forderndes Cyber-Racquetball in einem 360-Grad-Dome. Spieler schlagen eine virtuelle Kugel gezielt gegen Farbflächen an der Wand, mit dem Ziel, alle Flächen abzuräumen. Neue Manöver und Spezialfächen erweitern und verfeinern die Spielmechanik. Dank Mehrspielermodus kann sich mit anderen Spielern messen.

MIXED-Kollege Matthias bezeichnete Racket: NX in seinem Test als „Cybersport der Spitzenklasse„. Er schrieb: „Racket: Nx fühlt sich nicht wie ein Videospiel an, sondern als hätte man die Sportstätte der Zukunft in seine eigenen vier Wände integriert. Schläger und Ballphysik sind so akkurat und glaubhaft simuliert, dass man schnell vergisst, dass man eigentlich nur in der Mitte eines Zimmers steht, mit einer VR-Brille auf dem Kopf und einem 3D-Controller in der Hand.“

___STEADY_PAYWALL___

Das Spiel kommt gut an bei der VR-Nutzerschaft: Laut Assaf Ronen haben den Titel bislang mehr als 150.000 Spieler gespielt. Ronen ist Leiter des israelischen Studios One Hamsa, das Racket: NX entwickelte.

Virtuelle Olympiade ohne VR

Nun haben One Hamsa und die International Racquetball Federation (IRF) eine Partnerschaft abgeschlossen, die dem VR-Spiel olympische Anerkennung bringen soll. Die in Colorado Spring ansässige IRF ist ein vom Internationalen Olymischen Komitee (IOK) anerkannter Sportverband, der mehr als 80 Länder vertritt.

Das IOK hat von Mai bis Juni zum ersten Mal eine Olympiade für digitale Sportspiele erprobt, die sogenannte Olympic Virtual Series. Fünf Spiele aus den Disziplinen Baseball, Cycling, Rudern, Segeln und Motorsport wurden ausgewählt, wovon nur zwei physisch und keines Virtual Reality zugerechnet werden kann, obwohl sich letztere besonders gut eignen würde.

Große Ziele

Nun arbeiten One Hamsa und die IRF daran, Racket: NX für die nächste Olympic Virtual Series zu nominieren. Das langfristige Ziel ist die Anerkennung als olympische Disziplin.

„Als wir erkannten, was diese Kombination nicht nur für unseren Verband, sondern für den gesamten Racquetsport bedeuten könnte, haben wir uns sofort darauf gestürzt. Das wird ein Game-Changer sein, für uns und für den Weltsport“, sagt IRF-Präsident Osvaldo Maggi.

Haben wir euer Interesse an Sport- und Fitness-Spielen geweckt? Dann schaut in unsere Übersicht der besten Fitness-Spiele 2021 für Oculus Quest 2 (Test). Die VR-Brille eignet sich wegen ihrer drahtlosen Technik besonders gut für VR-Fitness.

Quelle: IRF Website, Titelbild: One Hamsa

Weiterlesen über VR-Sport: