VR-Spiele EVE: Valkyrie und Sparc werden eingestellt

VR-Spiele EVE: Valkyrie und Sparc werden eingestellt

EVE: Valkyrie und Sparc werden von ihren Entwicklerteams nicht mehr weitergeführt. Wie lange sind die VR-Spiele noch spielbar?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das Entwicklerstudio CCP Games stellt zwei seiner VR-Spiele ein. Mit EVE: Valkyrie endet der Lebenszyklus eines der ersten Online-Multiplayerspiele für Virtual Reality. Wer sich in Sparc gern die virtuellen Cyber-Bälle um die Ohren schmeißt, muss sich ebenfalls bald eine Alternative suchen.

EVE: Valkyrie und Sparc sagen Goodbye

EVE: Valkyrie erschien im September 2017 exklusiv zum Start für die mittlerweile eingestellte Oculus Rift (S). Kurze Zeit später folgten Versionen für die restlichen PC-VR-Brillen und die Playstation VR.

In dem First-Person-Shooter sitzt ihr im Cockpit eines Raumschiffs und stürzt euch in Mehrspielergefechte im Weltraum. Sparc kam ebenfalls 2017 auf den Markt und wollte eine neue „vSport“-Art begründen. Zwei Spielende stehen sich mit einem Schild und einem Ball bewaffnet in einer kleinen Arena gegenüber und schießen sich gegenseitig ab.

Auf Steam stehen das Spin-off des erfolgreichen MMOs EVE Online und der VR-Sport-Titel mittlerweile nicht mehr zum Verkauf. Im Playstation-Store bleibt die Suche ergebnislos. Auf die Meta Quest 2 schaffte es bislang keiner der Titel.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

CCP Games stellt die Server ab

CCP Games veröffentlichte am 1. Juli ein entsprechendes Statement zum Ende von EVE: Valkyrie: „Heute haben wir damit begonnen, den Support für EVE: Valkyrie einzustellen, um die Bemühungen und Ressourcen von CCP Games auf neue Entwicklungen in unserem sich entwickelnden Portfolio von EVE Universe-Titeln zu konzentrieren.“

„Bis auf Weiteres“ werde es für Besitzer:innen des Spiels keine Auswirkungen geben, es bleibe spielbar. In vollem Umfang allerdings nur bis zum 5. August 2022, wenn CCP Games die Server für Online-Partien abstellt. Mit dem Abschalten der Server endet auch der Kundensupport. Außerdem nimmt CCP Social Media- und Webseiten zu den Spielen vom Netz. Für Sparc gilt der gleiche Fahrplan.

Empfohlener Beitrag

Mondoberfläche mit Lunar-Modul und Erde im Hintergrund
Beste VR-Spiele 2022: Auf diese Titel freuen wir uns
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Quellen: Twitter (Sparc), Twitter (EVE)