VR-Spiel von Hideo Kojima: Star-Entwickler stoppt Entwicklung

VR-Spiel von Hideo Kojima: Star-Entwickler stoppt Entwicklung

Nach jahrelangen Andeutungen und Gerüchten hat der legendäre Spieldesigner Hideo Kojima die Einstellung eines VR-Projekts bestätigt.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Gerüchte um ein mögliches Virtual-Reality-Spiel von Metal-Gear-Schöpfer Hideo Kojima. Im Januar 2022 etwa hieß es auf dem Twitter-Auftritt OopsLeaks, dass sein Studio Kojima Productions im November 2021 Developer-Kits zur Playstation VR 2 erhalten habe und an einem „kleineren Projekt“ arbeite.

Dabei könne es sich um ein VR-Spiel oder eine VR-Erfahrung handeln. Auch VR-Geschichtenerzählerin Céline Tricart sei ins Projekt involviert gewesen, so OopsLeaks. Dem Tokioter Radiosender J-Wave verriet Kojima vor rund einem Jahr, dass sich bei seinem herausfordernden kleinen „Indie-Game“ um ein Projekt handle, das sich „anders spiele, als alles bislang Dagewesene“.

Kein VR-Spiel von Hideo Kojima

Auch danach heizte der Entwickler-Promi die Gerüchteküche immer wieder an, etwa mit kryptischen Tweets oder einem Stand auf der Tokyo Game Show in Virtual Reality.

Ein kürzliches Interview mit dem japanischen Pocket Shonenmagazine zerstörte allerdings die Hoffnungen auf ein baldiges VR-Spiel von Hideo Kojima. Im Gespräch mit dem Manga-Autor Ryosuke Fuji kam auch das Thema Virtual Reality zur Sprache.

Ich habe tatsächlich schon einmal versucht, ein innovatives Spiel in VR zu entwickeln, aber auch dieses Projekt musste ich aufgeben. Ich glaube jedoch, dass es technische Möglichkeiten für VR gibt. Die Technologie entwickelt sich immer weiter, und es gibt immer mehr Möglichkeiten, nicht nur in der VR. Daher denke ich, dass es in Zukunft möglich sein wird, mehr Spiele zu machen.“

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Nähere Informationen über das eingestellte Projekt ließ sich der Star-Entwickler leider nicht entlocken. In den vergangenen Jahren bekundete Kojima immer wieder, wie aufgeschlossen er der VR-Technologie gegenübersteht.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Kojima kämpft mit VR-Übelkeit

Unproblematisch ist Kojimas Verhältnis zur VR-Nutzung nicht, gerade in Bezug auf die Simulationskrankheit (Simulation Sickness). Im Gepräch verrät Kojima dem Magazin über seine Erfahrung mit Virtual Reality: „Ich habe versucht, es zu spielen, aber mir wurde schwindelig“.

Sein Gesprächspartner Ryosuke Fuji hat ebenfalls ein besonderes Verhältnis zu VR. Seine Manga-Adaption von „Shangri-La Frontier“ im Shonen-Magazin spielt in der nahen Zukunft, in der flache Bildschirme nur noch als veraltete Retro-Technik angesehen werden. Immersive VR-Spiele hingegen sind in dieser Welt allgegenwärtig.

Quellen: Pocket.shonenmagazine.com