Forscher haben ein VR-Software-Framework entwickelt, das den Blick in den Virus ermöglicht. Wie hilft VR beim Kampf gegen COVID-19?

Forscher der britischen Universität Bristol wollen die Corona-Pandemie mit Virtual Reality (Guide) bekämpfen. Die Visualisierung der Virus-Struktur in einer VR-Umgebung soll helfen, potenzielle Wirkstoffe zu analysieren.

Virtual Reality ermöglicht Blick in den Virus

Professor Adrian Mulholland und sein Team von der Bristol’s School of Chemistry haben mit Narupa ein Open-Source-Software-Framework entwickelt, das mit allen gängigen VR-Brillen (Vergleich) benutzt werden kann. Damit gelang es ihnen, eine 3D-Modellstruktur des SARS-CoV2 Mpro zu erstellen.

So sehen die 3D-Modelle der Mpro-Strukturen in der Narupo-VR-Umgebung aus.

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.