Facebooks Oculus Quest verhilft der VR-Branche wieder zu positiven Marktaussichten. Topseller bleibt Playstation VR.

Was sich Facebook von der autarken VR-Brille Oculus Quest (Test) erhofft hat, nämlich einen größeren Markt zu erschließen, scheint zumindest in Ansätzen zu gelingen: Superdata, die auf XR spezialisierte Analyseabteilung des Marktforschungsunternehmens Nielsen, geht für 2019 von einem Umsatzplus von 31 Prozent aus im Vergleich zu 2018.

Der Gesamtumsatz soll bei circa 2,1 Milliarden US-Dollar liegen. 2018 waren es laut Superdata noch 1,6 Milliarden US-Dollar. Neben Oculus Quest im Endverbrauchermarkt soll das konstante Wachstum im B2B-Markt ein Markttreiber sein. Die meiste Hard- und Software wird in den USA verkauft mit einem Marktanteil von 35 bzw. 37 Prozent.

Obwohl die Analysten Oculus Quest den Aufschwung der Branche zuschreiben, war nach Statistiken der Datenplattform Superdata XR Dimensions Playstation VR im dritten Quartal 2019 die meistverkaufteste VR-Brille mit rund 221.000 Einheiten.

VR-Branche: Umsatzwachstum dank Oculus Quest und Playstation VR

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Bose AR, PS5 VR und Spot Spott | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.