Valve lädt Tüftler ein, die VR-Brille Index samt Controller um- und auszubauen.

Valve hat 3D-Daten (CAD) für die VR-Brille Valve Index, die Index-Controller und die Trackingstationen Lighthouse bei GitHub veröffentlicht.

Die Daten stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-SA 4.0: Bastler haben prinzipiell freie Hand und dürfen ihre Gewerke teilen, aber nicht ohne weiteres verkaufen.

Ein anderer Hersteller dürfte also nicht einfach einen Index-Nachbau auf den Markt bringen. Valve ist allerdings unter der E-Mail-Adresse steamvrbiz(at)valvesoftware.com gesprächsbereit für mögliche Verkaufspläne.

Weshalb gibt Valve 3D-Modelle heraus?

Zum einen kann das Unternehmen so Innovationen crowdsourcen. Die Baupläne der VR-Brille helfen Bastlern, kompatibles Zubehör zu entwerfen, das keine Sensoren verdeckt.

Offen ist zum Beispiel, welches Zubehör in den USB-Port an der Vorderseite eingesteckt werden kann. Auch die Frontplatte der VR-Brille könnte durch neue Designs ersetzt oder die Gesichtsauflage getauscht werden.

Was auch immer das ist: Bastler könnten es an die Vorderseite der Brille bauen. Bild: Valve

Bastler können laut Valve den blauen Bereich an der Vorderseite der VR-Brille mit Zubehör verbauen, bevor die Sensoren verdeckt werden. Bild: Valve

Gleiches gilt für die Ohrlautsprecher, die ebenfalls abgeschraubt und zum Beispiel gegen geschlossene Kopfhörer getauscht werden können – wenn man seine Mitmenschen nicht mit VR-Ton behelligen möchte.

Für die Index-Controller schlägt Valve ein Komfort-Upgrade vor, das das Unternehmen “Booster” nennt. Es soll die Controller für Menschen mit großen Händen besser greifbar machen. Die Erweiterung dient als Referenz für ähnliche Veränderungen.

Controller-Upgrade für Menschen mit großen Händen. Bild: Valve

Booster: Valves Controller-Upgrade für Menschen mit großen Händen. Bild: Valve

Dass Valve die Kontrolle über die Hardware zumindest ansatzweise aus der Hand gibt, passt zu Valve-Chef Gabe Newells Ansage, dass die Index-Brille der Anfang von etwas Neuem sei und nun mit Rückmeldungen der Kunden verbessert werden müsse.

Mehr lesen über Valve Index:


MIXED-Podcast #150: Valve Index und Apples AR-Augen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.